Schüler erobern die Bühne

Möllner Schüler fahren zu den Schultheater-Tagen nach Schleswig. Ihr Stück heißt: "What‘s behind that curtain“.

Mölln – 18 Schülerinnen und Schüler des Kurses „Gestalten 9“ der Gemeinschaftsschule Mölln führen in Schleswig ein Stück auf, das eine Mischung aus Nachdenklichem und Comedy ist. Ein schöner Erfolg für die Theaterarbeit an der Gemeinschaftsschule Mölln: Theatergruppen allgemein bildender Schulen aus ganz Schleswig-Holstein haben sich im Frühjahr mit Inszenierungen beworben. Eine Jury hat nach einer Vorauswahl viele Schulen bereist und dann eine Entscheidung getroffen und der Möllner Wahlpflichtkurs „Gestalten“ des 9.Jahrgangs ist mit einer Produktion dabei: Die Schülerinnen und Schüler werden an den Schultheatertagen vom 11. bis zum 14 Juni in Schleswig teilzunehmen.

Das Stück, mit dem sich die 13 Mädchen und 5 Jungen sich beworben hatten, trägt den Titel „What‘s behind that curtain“. Es ist recht skurril und spielt in einem „Heilheim Heiterkeit“ für traumatisierte Patienten, die dort zu fröhlichen und sorglosen Menschen erzogen werden sollen. Einige von ihnen wollen sich damit nicht abfinden und proben den Aufstand gegen Frohsinn und Psychopharmaka.
„Das Ganz ist als Gleichnis zu verstehen über den Zwang zum ständigen Glücklichsein, den es in unserer Gesellschaft vor allem in den Medien oder der Werbung gibt“, erläutert Spielleiter Jörg-Rüdiger Geschke. Er ist Lehrkraft für Darstellendes Spiel an der Gemeinschaftsschule  Mölln und hat das Stück gemeinsam mit den Schülern erarbeitet.
Zu den Schultheatertagen sind zehn Gruppen aus allen Schulformen eingeladen, die sich ihre Stücke vorspielen und über die Aufführungen diskutieren. Außerdem nehmen sie an Workshops erfahrener Schauspieler und Theaterpädagogen teil.

Print Friendly, PDF & Email