Er kann nicht nur inszenieren

Mölln / Hamburg – Herzlichen Glückwunsch! KulturSommer-Intendant Frank Düwel wurde am 6. Juli 2015 mit dem Lehrpreis der Behörde für Wissenschaft und Forschung 2015 ausgezeichnet. Der Lehrpreis der Freien und Hansestadt Hamburg erhielt Düwel für seine „hervorragende Arbeit“ an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg.

Am Sonntag, 5. Juli 2015, eröffnete er in Mölln als Intendant den 10. KulturSommer am Kanal, am Montag darauf wurde er in Hamburg als Dozent ausgezeichnet: Frank Düwel erhielt am 6. Juli 2015 in Hamburg den Lehrpreis der Behörde für Wissenschaft und Forschung 2015 / Lehrpreis der Freien und Hansestadt Hamburg von Senatorin Katharina Fegebank.
Das Präsidium der Hochschule hatte Frank Düwel bereits vorab gedankt – "für Ihre hervorragende Arbeit an unserem Hause“.2009 wurde der Hamburger Regisseur als Dozent an die HfMT berufen für den Bereich Regie /Musiktheaterregie und Projektleitung. Seine Expertise beruht in der Zusammenführung der unterschiedlichen Fächer, er bringt seine Studentinnen und Studenten mit allem in direkte Berührung, womit der Künstler es zu tun haben kann: Gesang, Komposition, Dirigieren, Bühnenbild, Kostümbild, Neue Medien und Regie. Ein Stück seiner Arbeit an der Hochschule blinkt jedes Jahr auch in einigen KulturSommer-Projekten auf, bei denen Düwel seine jungen Künstler in die Praxis vor dem Lauenburgischen Publikum schickt.
Klar, dass der Geehrte sich über die Auszeichnung freut – kann ja nicht jeder so eine Art "Hochschullehrer des Jahres" werden. Den Preis zugesprochen zu bekommen, versteht Frank Düwel indes nicht nur als Anerkennung seiner Lehrarbeit: „Ich deute ihn auch als Richtungsvorgabe dafür, dass Musiktheater viel mehr ist als nur die klassische Oper.“

Print Friendly, PDF & Email
KulturportalStiftung Hzgt. LauenburgKulturSommerKontakt