"Sieh mal an …"

Lauenburg – Der Foto-Klub Lauenburg/Elbe feiert sein 60-jähriges Bestehen mit einer Ausstellung in der Lauenburger Jugendherberge: Die Fotografen zeigen bis Ende September eine Auswahl ihrer besten Bilder.

Schon am 10. Januar 2015 lag die Gründung des Foto-Klubs Lauenburg/Elbe (FKLE) genau 60 Jahre zurück. Vier Jahre nach der Gründung zeigte der Klub 1957 seine erste eigene Fotoausstellung – viele weitere sollten folgen. Seit 1972 nehmen die passionierten Amateurfotografen regelmäßig und erfolgreich am Nordring-Fotowettbewerb mit Clubs aus fünf Städten teil. 2004 ging der FKLE mit einer eigenen Homepage online, die zurzeit überarbeitet wird. Mit einer umfangreichen und vielfältigen Ausstellung in der Jugendherberge „Zündholzfabrik" an der Elbstraße 2 wird der runde Geburtstag nun gefeiert. In der Schau „Sieh mal an …“ zeigen die Fotografen des Klubs ihre persönlichen Lieblingsbilder, die ihre Entwicklung und thematische Ausrichtung belegen. Eine interessante Vielfalt für die Besucher, wie Gabriele Kasdorff vom FKLE wissen lässt: Die Kamerakünstler sind zwischen 30 und 75 Jahre alt, präsentieren Fotografie von Natur und Landschaft über Makro und Porträt bis zu Technik und Nacht.

Astrid Sisewitsch aus Boizenburg etwa hat einfühlsam den „Seelenschmerz“ eines Zirkuskindes eingefangen, das verloren am Rande des Trubels“ stand. Im Gegensatz dazu steht die „Braut“ von Daniela Winge aus Büchen, die die junge Frau am Hochzeitstag kunstvoll in Szene setzte. "Hörst Du den Regenbogen?" fragt der Geesthachter Fotografen Rainer Peeck, der sich für sein Bild mit Sina Schuldt (19) traf, die selbst die Fotografie für sich als Ausdrucksform entdeckt hat – gemeinsam fingen sie eine wunderbare Lichtstimmung ein. Technik und Nachtaufnahmen liebt Matthias Ehlers, der erste Vorsitzende des FKLE. Er stellte eine kleine Serie dazu vor, in der u. a. „Bremstechnik“ und Hamburgs „Alter Elbtunnel“ zu sehen sind. Die Ausstellung kann bis Ende September täglich von 8 bis 20 Uhr in der Jugendherberge besucht werden.

„Jeder unserer Fotografen hat einen ganz persönlichen Stil. In dieser Ausstellung zeigen wir die Entwicklung der vergangenen Jahre", sagt Vorsitzender Matthias Ehlers. Neue Mitglieder sind willkommen, weil einige der Gründungsmitglieder das Fotografieren inzwischen aufgegeben haben. Die Aktiven treffen sich jeden zweiten Donnerstag um 20 Uhr im Gemeindehaus in Schnakenbek, Dorfstraße 20. Was der FKLE sonst noch auf die Beine stellt, finden Interessierte unterwww.fotoklub-lauenburg.de.