Duo Karasol im Stall-Theater

Einen groovigen, perkussiven Sound zauberten Karolina Trybala und Silvio Schneider

(gh) Neu-Horst – Das Duo Karasol mit Sängerin Karolina Trybala, die einen virtuosen Klangteppich aus Folk-, Jazz- und Weltmusikelementen auf die Bühne zauberte und Silvio Schneider, einem der bekanntesten und renom­mier­testen deutschen Gitarristen, boten einen groovigen, perkussiven Sound.

Rund 40 Gäste erlebten im intimen Rahmen der Theater-Bühne das Duo Karasol. Bereits 2013 waren sie bereits auf Einladung von Theater­direktor Gösta Harbs ins Lauenburgische gekommen und auch diesmal, unterbrachen sie ihre Tournee durch Norddeutschland gern, um hier ihre Kunst zu zeigen. Karolina Trybala trat in den letzten Jahren mehrfach auf unter­schied­lichen Bühnen in der Region auf und hat sich mit ihrem großartigen Gesang und ihrer so liebenswürdig-charmanten Bühnenpräsenz eine große Fangemeinde erarbeitet.

Sängerin, Komponistin und Texterin Karolina Trybala hat einen ganz eigenen Stil: Sie verkörpert hohe stimmliche Virtuosität mit einer charis­matischen, dem Publikum gefühlvoll zugewandten Präsenz, die zwischen ernsthaft, munter, sinnlich und heiter schwankt und so funkensprühend begeistert. Dazu ist die Wahl-Leipzigerin ein echter Augenschmaus: Sie hat eine lebhafte Körperlichkeit, die an die sichere Dynamik von Profi-Tänzer erinnert und setzt ihre feminine Seite gekonnt ein.

Ihr Duo-Partner Silvio Schneider brillierte mit unglaublicher Finge­rfer­tigkeit viel Dynamik, sowohl mit Plektrum- als auch Fingerstyle-Techniken. Seine technische Perfektion war äußerst beeindruckend und seine Gitarre schien sich zeitweise in ein ganzes Gitarren-Orchester zu verwandeln, so unglaubliche Klänge schenkte er dem begeisterten Publikum, das nicht mit Szenenapplaus sparte.

Im Programm des Duos standen die „Perlen“ aus der polnischen und osteuropäischen Folkmusik. Aber auch südamerikanische Klassiker, Kunstlieder, Couplets und Chansons im Mittelpunkt. Liebeslieder, voller Melancholie oder heißer Begierde, Kinderlieder, voller schmelzender Hingabe und lebenslustige Gassenhauer erklangen. Das Publikum bedankte sich mit heftigem Applaus und erklatschte sich zwei wunderbare Zugaben, die den romantischen Abend harmonisch abrundeten.