Barock digital – Fotos von Gregor Bator

Gregor Bator aus Geesthacht fotografiert mit scharfem Blick für das Wesentliche, was visuell darstellbar ist. In seiner Fotoausstellung "Barock digital" verbindet er digitale Bilder mit jahrelang dafür gesammelten alten Rahmen – ganz neue Eindrücke im Stil alter Meister entstehen.

Gregor Bator (geb. 1957 im polnischen Thorn) ist Musikwissenschaftler und Kirchenmusiker von Beruf, ist Musiker, Fotograf und freischaffender Journalist aus Leidenschaft. Seit 1982 ist er Kantor und Organist der Christuskirche in Geesthacht, seit 1987 Mitarbeiter der Lauenburgischen Landeszeitung / Bergedorfer Zeitung, seit 2007 schreibt er Rezensionen auch für unser Kulturportal.
1973 begann er in seiner Heimatstadt Danzig zu fotografieren – mit einer Leica und Rolleiflex, nur schwarz-weiß, mit Dunkelkammer im Badezimmer und selbst gemixten Chemikalien für die Negativ- und Positiventwicklung. Ende 70er Jahre nahm er erstmals erfolgreich an Fotowettbewerben teil. In den 80ern wurde er Mitbegründer und Mitglied der Geesthachter Fotografen, die regelmäßig Fotoausstellungen in Geesthacht und der holländischen Verschwisterungsstadt Hoogezand-Sappemeer gestalteten. 2001 gastierte Bator erstmals mit einer großen Fotoausstellung im Stadtmuseum der lettischen Partnerstadt Kuldiga.
Sein Themenspektrum umfasst alles, was mittels Fotografie visuell umsetzbar ist – von Menschen und Tieren über Reportage und soziale Themen, technische Bilder und Makrofotografie bis hin zum Experiment und angewandter Reisefotografie. Diese Vielseitigkeit und seinen geschärften „Blick für das Wesentliche“ belegt der 2008 erschienene Fotoband „Überraschendes Geesthacht“ – ein gekonntes, sehr persönliches Porträt der Elbestadt mit rund 350 Fotos von Gregor Bator und Texten des damaligen Stadtarchivars Dr. William Boehart.
Kontakt zu Gregor Bator: Tel. 04152 / 795 14, mobil 0172 / 423 24 33, eMail gregorbator@aol.com