"Paul un Emma snackt plattdüütsch"

Pünktlich zum Schulbeginn gibt es ein wunderbares Schulbuch – op Platt: Das neue Schulbuch für Niederdeutsch für die Klasse 1 und 2 heißt "Paul un Emma snackt plattdüütsch".

Ratzeburg/Mölln/Kiel – Seit dem letzten Schuljahr 2014/2015 wird in 27 Modellschulen in Schleswig-Holstein Niederdeutsch als Schulfach unterrichtet. Das Land Schleswig-Holstein stellt dafür Unterrichtsstunden zur Verfügung – mit Beginn dieses Schuljahres sogar noch aufgestockt in nunmehr 29 Schulen.
In allen diesen Schulen läuft der Niederdeutsch-Unterricht dann aufsteigend bis zur vierten Klasse. Das Interesse in den Schulen ist enorm, nahezu 2000 Schülerinnen und Schüler profitieren bereits von dem Angebot.

Auch wenn Materialien zum Sprechen und Lesen, zum Spielen und Singen zur Verfügung stehen, so ist für den systematischen Spracherwerb doch ein geeignetes Lehrbuch notwendig. Dieses liegt nun vor und soll in Zukunft an den erwähnten Schulen und darüber hinaus auch an vielen Grundschulen eingesetzt werden.
Aus dem Klappentext:
Paul und Emma leben in Norddeutschland. In 20 Szenen aus ihrem Alltag nähern sich die Kinder auf spielerische Weise der Regionalsprache Plattdeutsch: der erste Schultag, Einkaufen im Supermarkt, Urlaub am Meer, Sport und viele Erlebnisse mehr. Immer mit dabei: der Hund Tüffel und eine Katze, die noch keinen Namen hat.
Paul und Emma regen dazu an, Plattdeutsch kennenzulernen und anzuwenden. Das kann im Rahmen eines systematischen Spracherwerbsunterrichts geschehen oder beim selbstständigen Sprachenlernen mit Freunden und in der Familie. Ein spannendes Bilderbuch mit plattdeutschen Wörtern für Lerngruppen und für Zuhause.

Ein kompetentes Autorenteam hat das neue Schulbuch erarbeitet:
Ernst-Günther Blunck-Brandtner, Landesfachberater Niederdeutsch, Institut für Qualitätsentwicklung an Schulen Schleswig-Holstein (IQSH), Marianne Ehlers, Dipl.-Bibl., Referentin für Niederdeutsch beim Schleswig-Holsteinischen Heimatbund, Heiko Gauert, Bundesrat für Niederdeutsch, Schulleiter i.R. Dr. Reinhard Goltz, Institut für niederdeutsche Sprache (Bremen), Volker Holm, Zentrum für Niederdeutsch im Landesteil Holstein, Robert Langhanke, M.A., Europa-Universität Flensburg, Abteilung für Niederdeutsche Sprache und Literatur, Karen Nehlsen, Diplom-Handelslehrerin, Autorin englischer Schulbücher, Ingwer Oldsen, Zentrum für Niederdeutsch im Landesteil Schleswig, Nicola Ashtarany (Illustration).

Paul un Emma snackt plattdüütsch
Hg.: Institut für niederdeutsche Sprache
48 S., geheftet, Format: 21,0 x 29,7 cm
Preis: 12.00
ISBN 978-3-87651-426-0
Quickborn-Verlag, Hamburg 2015