Rote Schuhe und pure Virtuosität

Hochkaräter aus der nationalen und internationalen Musikszene sind immer wieder in Mölln zu Gast. Beim vorletzten Konzert der Saison, standen mit Beppe Gambetta und Tony McManus echte Stars auf der Bühne.

Von Brigitte Gerkens-Harmann
Mölln – Souverän. Sympathisch. Sensibel. Zwei Musiker waren auf der kleinen Bühne im Stadthauptmannshof beisammen, auf die noch sehr viel mehr Superlative passen würden. Beispielweise herrlich unkompliziert, geistreich, charmant und mit einer sprühenden Leidenschaft für ihre Musik.
Was für ein Geschenk machten der feinfühlige Genueser Beppe Gambetta (sehr chic mit roten Schuhen und hippen Pferdeschwanz) mit seiner schwungvollen Moderation auf – wie er sagte – witzigem Spaghetti-Deutsch, und sein Duo-Partner Tony McManus den 90 Besuchern!
Der kantig-kernig agierende McManus ein gebürtiger Schotte, der jetzt in Kanada lebt, tourt derzeit mit Gambetta durch halb Europa mit dem (äußert passenden Titel) aktuellen Programm „Round Trip“ (Borealis Records). McManus gilt als einer der weltweit wichtigsten Solo-Gitarristen in der keltischen Musikwelt, so die Veranstalter.
Die Virtuosen auf der Stahlsaitengitarre spielten und sangen in Mölln atemberaubende Duette  und feine Soli, erheiterten das Publikum mit würzigen Anekdoten und amüsanten Geschichten zur Entstehung ihrer Kompositionen. Beispielsweise zu den wunderbar arrangierten, italienisch-schottisch gemischten Folk-Songs. Ihr neues Album wurde, wie sie nicht ohne Stolz sagten, für gleich zwei kanadische Awards nominiert.
Vorstandsmitglied Jörg Geschke hieß die Besucher willkommen. Das Konzert war eine Kooperation zwischen dem Folkclub Mölln und dem Musik/Theaterbeirat der gastgebenden Stiftung Herzogtum Lauenburg. Wer sich über das ebenfalls bemerkenswerte Programm des Folkclub`s 2017 informieren möchte, kann das unter www. Folkclubmölln.de tun.

KulturportalStiftung Hzgt. LauenburgKulturSommerKontaktImpressum