Liedermacher in Mölln

Wolfgang Rieck (Rostock) gastiert mit dem Programm „Un sei danzt…“ am Samstag, 21. Januar (20 Uhr) in der Begegnungsstätte.

(gh) Mölln – Der Reichtum dieser Sprache, ihre klanglichen Vorzüge und Bildhaftigkeit, ihr überwältigender Humor – all das macht es dem Rostocker Sänger leicht, Lieder in Plattdeutsch zu schreiben und aufzuführen. Der Eintritt beträgt zehn Euro.
In seinem abendfüllenden Programm finden sich Lieder, die von Plastiken Ernst Barlachs inspiriert wurden, neben traditionellen Vokalstücken. Er hat Lyrik von Gegenwartsautoren vertont und Erlebnisse aus seiner Vergangenheit, der Seefahrt. Auch Liebeslieder und Balladen auf historische Ereignisse sowie Moritaten sind zu hören. Wolfgang Rieck, der sein Konzert mit Gitarren, Banjo, Mund- und Ziehharmonika, Tenorhorn und anderen Instrumenten begleitet, schöpft vorwiegend aus selbstgeschriebenen Texten und eigenen Kompositionen.
Eine Kooperation zwischen der Stiftung Herzogtum Lauenburg, dem Folkclub Herzogtum Lauenburg und dem ZfN in Holstein auf Initiative des Niederdeutsch-Beirats der Stiftung. Reservierung ist möglich unter Tel. 04542/870 00 oder info@folkclubmoelln.de.

KulturportalStiftung Hzgt. LauenburgKulturSommerKontaktImpressum