Pertiet improvisiert

Henning Pertiet improvisiert an und mit der Beckerath-Orgel in der Kirche. / Foto: Peter Porikis/OIDigitalEye 2015

Am 18. März kommt Henning Pertiet nach Aumühle, um das Publikum mit Improvisationen an der Beckerath-Orgel zu überwältigen.

Henning Pertiet improvisiert an und mit der Beckerath-Orgel in der Aumühler Kirche. / Foto: Peter Porikis/OIDigitalEye 2015

Aumühle – „So haben Sie die Orgel sicher noch nie gehört!“ verspricht Kirchenmusikerin Susanne Bornholdt den Zuhörern: „Es entsteht völlig freie Musik zwischen Weltmusik, Klassik, Jazz und Blues.“ Henning Pertiets Gastkonzert in der Aumühler Kirche beginnt um 18 Uhr. Der Eintritt kostet 12,- Euro – ein Schnäppchen für einen Musiker seiner Qualität.

Henning Pertiet ist eine Nummer für sich. 1965 in Hamburg geboren, war er mittlerweile mehr als 25 Jahre auf Tour und zählt heute zu den ausdrucksstärksten Blues- und Boogie-Pianisten in Europa. Vier Jahre war er als Pianist Teil der Mojo-Blues-Band aus Wien, unzählige Auftritte in ganz Europa mit vielen Stars der Blues- und Boogie-Szene (u.a. Zwingenberger, Böttger, Preston, Wallenstein) und ein gutes Dutzend CD-Einspielungen haben aus ihm einen gereiften, erfahrenen und vor allem interessanten Interpreten gemacht. Einen, der neugierig geblieben ist.

Vor einigen Jahren erst hat Pertiet die Orgel für sich entdeckt. In Aumühle wird der renommierte „Pianist, Organist und Improviser“ (wie er sich selbst nennt) die Tasten und Pedale der Orgel nicht nur Töne entlocken, sondern die Königin der Instrumente auch perkussiv einsetzen. „Zwischen meditativ und extatisch ist alles drin, und die Zuhörer dürfen sich gefangennehmen und berühren lassen“, heißt es in der Ankündigung. Am Rande erwähnt: Unter Pertiets CDs findet sich auch eine 2015 veröffentlichte Einspielung mit zwölf freien Orgelimprovisationen – „Organ Moves & Grooves“ heißt sie.

Lothar Neinass

Print Friendly, PDF & Email
KulturportalStiftung Hzgt. LauenburgKulturSommerKontaktImpressum