Wo liegt die Mitte der Welt?

Im Vortragsraum des Aby-Warburg-Hauses findet der jährliche Hamburger Bismarck-Vortrag statt. / Foto: Otto-von-Bismarck-Stiftung

Die Otto-von-Bismarck-Stiftung lädt zu einem Vortrag im Hamburger Warburg-Haus ein. „China oder Europa – Wo liegt die Mitte der Welt?“ ist das Referat überschrieben.

Im Vortragsraum des Aby-Warburg-Hauses findet der jährliche Hamburger Bismarck-Vortrag statt. / Foto: Otto-von-Bismarck-Stiftung

Friedrichsruh / Hamburg – Referent des Hamburger Bismarck-Vortrags 2017 am 19. April ist Prof. em. Dr. Wolfgang Reinhard von der Universität Freiburg. Inhaltlicher Schwerpunkt seines Vortrags ist – so kündigt es der Untertitel an – die „Ethnozentrische Borniertheit und ihre Überwindung“.

Sein Vortrag im Warburg-Haus, Heilwigstraße 116, beginnt um 19 Uhr. Der Eintritt ist frei, um Anmeldung bei der Otto-von-Bismarck-Stiftung in Friedrichsruh wird unter Tel. 0 41 04 / 97 71 – 0 oder info@bismarck-stiftung.de gebeten. Auch Heinrich Mann hatte einen Standpunkt zur Balance von Europa und China, wie eine Niederschrift von 1923 belegt: „Entweder wir einen Europa, hören auf, das geeinte Europa für Utopie, Liebhaberei und fernes Zukunftsbild zu halten […] – oder dieser Ausläufer Asiens […] wird still zurückgeholt werden von der großen Mutter.“

 

KulturportalStiftung Hzgt. LauenburgKulturSommerKontaktImpressum