5. Kurs-Elbe-Tag steht bevor

Alle Details zum Tage erfahren Sie auf der Website www.kurs-elbe.de. / Bild: www.kurs-elbe.de

Am 23. April 2017 feiert die Metropolregion zum 5. Mal ein großes Fest und die Saisoneröffnung der Elbschifffahrt in Lauenburg und Hohnstorf. 

Lauenburg – Von elbauf- und elbabwärts kommen Fahrgastschiffe zwischen Hamburg und Wittenberg zum Kurs-Elbe-Tag nach Lauenburg, um den Saisonstart mit einem maritimen Tagesprogramm zu feiern. Eröffnet wird das beliebte Ereignis, das in den vergangenen Jahren bis zu 15.000 Menschen anlockte, um 11 Uhr auf der Bühne vor dem Hohnstorfer Schiffsanleger. Bis etwa 18 Uhr dauert das kostenlose Spektakel.

Musikalisch gestaltet wird der Kurs-Elbe-Tag von einem ganzen Schwung regionaler Sänger und Musiker. Die Shantychöre „Kielschweine“ in Lauenburg und „Achtern Elvdiek“ aus Lüdersburg stehen auf der Hohnstorfer. Mit an Bord sind dort ebenfalls Peter Bitdinger, das Duo Jessen und Melzer und der Artlenburger Musikzug. Die „Hamborger Schietgäng“ ist mit Sangesfreude und Spielwitz in Lauenburg dabei. Hier werden zudem die Jugend-Akkordeonorchester „Fun Tasten“ aus Berlin und „TaBa con Fuoco“ aus Schleswig Holstein erwartet, die an diesem Tag spielen die rund 50 jungen Musikanten erstmals zusammen auf. Die „Lüneburger Schrotttrommler“ komplettieren mit ihrem Sound das musikalische Angebot in der alten Schifferstadt.

Alle Details zum Tage erfahren Sie auf der Website www.kurs-elbe.de. / Bild: www.kurs-elbe.de

Neu: Shuttle in Lauenburg
Höhepunkt des jährlichen „Kurs-Elbe“- Spektakels ist um 15 Uhr der große Schiffs-korso. Dazu werden sich Fahrgastschiffe wie das Salonschiff Aurora, die Barkassen Piep, Lüneburger Heide, Herzog von Lauenburg, MS Elise und Erich Schröder sowie die Hafenschlepper Boizenburg  und MS Ottenstreuer einschließlich des Raddampfers „Kaiser Wilhelm“ und des Dampfeisbrechers „Elbe“ zwischen Hohnstorf und Lauenburg mit einer Vielzahl an Motorbooten, Jachten, Feuerwehrbooten und Ruderbooten zu einer Schiffsparade formieren. Zuschauer haben die Möglichkeit, auf einem der Schiffe mitzufahren. Karten können vorab in den Informationszelten gelöst werden. Die historischen Schiffe stehen für Besichtigungen und Rundfahrten zur Verfügung.

Die DLRG bietet in Lauenburg einen kostenlosen Shuttleservice für Gäste an. Ab 10:30 Uhr startet der DLRG-Bus halbstündlich ab dem Parkplatz Schüsselteic h – Ausstieg ist am Elbschifffahrtsmuseum in der Elbstraße. Von hier bringt der Bus die Besucher auch wieder zum Parkplatz Schüsselteich zurück. Zwei Fahrgastschiffe pendeln zwischen den Anlegern in Hohnstorf und Lauenburg. Essen und Trinken an beiden Ufern ist gesichert, auch die Marina Lauenburg macht mit.

Programm für große und kleine Leute
In Lauenburg auf dem Lösch- und Ladeplatz schlagen „Piraten“ ihr Zelt auf – ein Highlight für Kinder, die sich ab 12 Uhr auch beim Wasserlabor an der Elbuferpromenade (Schubz Lüneburg) schlau machen und experimentieren können. Ein offenes Kinderatelier im Künstlerhaus Lauenburg (Elbstraße 59) und eine Rundfahrt mit der Ateliergondel „Jo-Di Findorff“ ergänzen das Programm. Auf dem Lösch- und Ladeplatz steigt von 10.30 bis 18 Uhr ein Töpfermarkt, bei dem rund 30 Handwerker aus dem norddeutschen Raum ihre künstlerische und Gebrauchskeramiken präsentieren.

Zum Rahmenprogramm in Lauenburg gehören zudem eine Freiluftausstellung über die Elbtradition, Vorträge und Führungen im Elbschifffahrtsmuseum und eine Reeperbahn, wo Seile gedreht werden (Elbstraße), Führungen durch die Hitzler-Werft und die Stadt. Auf der Hohnstorfer Seite bietet das Fischereimuseum Hohnstorf anlässlich seines 20-jährigen Bestehens einen Rück- und Ausblick, der Artlenburger Deichverband zeigt die Technik zur Pflege und Erhaltung der Deiche. Der TuS Hohnstorf sorgt für ein Bühnenprogramm, der SMC Lüneburg präsentiert Modellschiffe, auch maritime Raritäten, Kunsthandwerk, Strickwaren und Schmuck sind zu bewundern.

Unterstützung rundum
Initiiert wurde der Kurs-Elbe-Tag im Rahmen des Kooperationsprojekts „Kurs Elbe. Hamburg bis Wittenberge.“ der Metropolregion Hamburg. Organisiert wird er durch die Stadt Lauenburg, die Samtgemeinde Scharnebeck und die Gemeinde Hohnstorf in Kooperation mit dem Projektbüro, den Elbschiffern und den Feuerwehren aus Artlenburg, Hohnstorf und Lauenburg. Unterstützung findet die Veranstaltung durch die Deutsche Lebensrettungsgesellschaft (DLRG). Sponsoren sind die Kreissparkasse Herzogtum Lauenburg, die Sparkasse Lüneburg, der Edeka-Markt Maik Dumnick, der Auto-Service Ritter, die Sedea-Polstermöbelmanufaktur, Mewa Textilmanagement und Worlée-Chemie GmbH.

Print Friendly, PDF & Email
KulturportalStiftung Hzgt. LauenburgKulturSommerKontaktImpressum