Erfolgreiche Kreismusikschule bei „Jugend musiziert“

Preisträger Jannis Gierke aus Sandeesneben. Foto: Privat

Preisträger Jannis Giercke aus Sandeesneben.
Foto: Privat

Bei dem diesjährigen 54. Landeswettbewerb Jugend musiziert, ausgeschrieben vom Bundesmusikrat, erspielte sich Jannis Giercke (Schlagzeug) aus Sandesneben wiederholt einen ersten Platz mit Weiterleitung in den Bundeswettbewerb.

Sandesneben – Seit den letzten Sommerferien hat sich der 16jährige Jannis mit seinem Schlagzeuglehrer Jonathan Shapiro intensiv auf den Wettbewerb vorbereitet. Der junge Musiker der Kreismusikschule war sowohl für den Regionalwettbewerb als auch für den Landeswettbewerb in Lübeck gut vorbereitet, denn regelmäßige Auftritte begleiten ihn im Jahresablauf der Kreismusikschule.

Weitere erste Plätze mit Weiterleitung in den Landeswettbewerb gab es für Franziska von Rautenkranz (Cello, Wentorf b. Hbg.), Leonard Tscheikow (Cello, Wentorf b. Hbg.), Matti Thiedig (Cello, Wentorf b. Hbg.), Henry Kirsch (Cello, Wentorf b. Hbg.) und Katharina Zill (Posaune, Nusse). Peter Seibert, Schulleiter der Kreismusikschule: „Neben der musikalischen Breitenförderung ist die Begabtenfindung und Förderung eine wichtige Aufgabenstellung unserer Bildungsinstitution. Die langjährigen Erfolge der Schülerinnen und Schüler im Wettbewerb Jugend musiziert stellen das große Engagement des Kollegiums unserer Kreismusikschule unter Beweis und zeigen ungebrochen die Musizierlust der Schüler auf hohem Niveau.“

Nun wünschen Eltern, Lehrer und Freunde von Jannis für den im Juni 2017 in Paderborn stattfindenden Bundeswettbewerb viel Erfolg.
Infos über die kreisweiten Unterrichtsangebote der Kreismusikschule können unter Tel.: 04541 – 888332 erfragt werden.

Print Friendly, PDF & Email
KulturportalStiftung Hzgt. LauenburgKulturSommerKontaktImpressum