„Modim – Dank“

Singt im Dom: Aviv Weinberg. Foto: Privat

Im Ratzeburger Dom wird es am Donnerstag, 11. Mai, (19.30 Uhr) ein außergewöhnliches Programm geben. Sängerin  und Kantorin Aviv Weinberg gastiert.

Ratzeburg – Beim Konzert begegnen sich in einem musikalischen Dialog besonderer Art Musik der Synagoge und der Kirche im Ratzeburger Dom. Unter dem Motto „Modim – Dank“ trägt die jüdische Kantorin Aviv Weinberg Gesänge der Synagoge aus verschiedenen Jahrhunderten vor. Zu hören sind Werke von Eliyahu Schleifer, Salomone Rossi, Louis Lewandowski, Emanuel Kirschner, Alisa Pomerantz-Boro, Aminadav Aloni und Meir Finkelstein. Aviv Weinberg wird begleitet von dem israelischen Organisten Avinoam Shalev.

Domorganist Christian Skobowsky lässt Orgelmusik des 19. Jahrhunderts von Felix Mendelssohn Bartholdy, Sigfrid Karg-Elert und Johannes Brahms erklingen, deren Themen auf Choralmelodien zurückgehen.

Die in Israel geborene Sängerin Aviv Weinberg kam vor zehn Jahren nach Deutschland und entdeckte hier die Möglichkeit, sich am Abraham-Geiger-Kolleg in Potsdam zur Kantorin ausbilden zu lassen. Seit dem Ende ihres Studiums engagiert sie sich besonders in interreligiösen Projekten, singt auch in christlichen Gemeinden und tritt auf Festivals auf.

Der Konzertabend wird vom Referat für christlich-jüdischen Dialog der Nordkirche in Zusammenarbeit mit dem Ratzeburger Pastoralkolleg und den Dommusiken veranstaltet. Karten zu 8 (ermäßigt 4) Euro sind an der Abendkasse zu erwerben; Schüler haben freien Eintritt.

Vorschau: Himmelfahrt, 25. Mai, 2:10 Uhr,Orgel-Matinee mit Domorganist Christian Skobowsky. Samstag, 3. Juni, 18:00 Uhr – „Luther 21“,
Franz Danksagmüller (Orgel ∙ Live-Elektronik) Bernd Ruf (Sopransaxophon)

Print Friendly, PDF & Email
KulturportalStiftung Hzgt. LauenburgKulturSommerKontaktImpressum