Besonderes Kirchenkonzert

Das Duo Bernd Ruf und Franz Danksagmüller. Foto: Malzahn

Konzert zum Lutherjahr mit „Danksagmüller_Ruf“: luther_21 am 3. Juni im Dom zu Ratzeburg

Ratzeburg – Erleben Sie Komprovisationen über Werke von Luther, Tunder, Buxtehude, Bach, Händel, Ruf und Danksagmüller am Samstag, 3. Juni um 18 Uhr im Ratzeburger Dom. Der musikalisch explosiv-improvisative Essay über Epochen, Stile und Gesellschaften von der Frühen Neuzeit bis zur Gegenwart an der New Yorker Börse – strukturiert durch Luther-Choräle – wird von der Stiftung Herzogtum Lauenburg in Kooperation mit den Ratzeburger Dommusiken veranstaltet. Karten gibt es an der Abendkasse ab 17.15 Uhr (8 Euro, erm. 4 Euro, Kinder frei).

Das Interpretationskonzept der beiden Musikprofessoren Bernd Ruf (Sopransaxophon) und Franz Danksagmüller (Orgel und Live-Elektronik) birgt eine ähnliche Sprengkraft wie einst der Beginn der Historischen Aufführungspraxis. Der Ansatz ist ein völlig anderer. Hier ist die zentrale Frage nicht: Wie haben die Musiker einst gespielt?, sondern: Wie hat ihre Musik auf die Menschen gewirkt? „Danksagmüller_Ruf“ spielen und forschen mit der Intention, die Wirkung der Musik jener Zeit in der Gegenwart erfahrbar zu machen. Ihre Mittel sind Improvisation, Rekomposition, Live-Elektronik, Historische Aufführungspraxis und Elemente der Neuen Musik. Es entsteht ein faszinierendes klangliches Destillat, welches zeitepochales Denken auflöst

KulturportalStiftung Hzgt. LauenburgKulturSommerKontaktImpressum