Datenschutz op Platt

Plattdeutsch-Experte Volker Holm stellt „Datenschutz op Platt. Ein Fachbuch in plattdeutscher Sprache“ vor.

„Können Sie die Schulung auch auf Plattdeutsch halten? – Mit dieser Frage fing alles an“, erzählt die Datenschutzberaterin und Autorin Birgit Pauls. Sie war für einen Datenschutzschulung bei Handwerkern gebucht, nachdem sie lange außerhalb Nordfrieslands gelebt und in dieser Zeit kaum Plattdeutsch gesprochen hatte. „Hilfe“, dachte sie. „Wie soll ich bloß die Fachbegriffe übersetzen?“ Während sie noch nach Ausreden suchte, rutschte ihr schon die Antwort raus: „Klar!“ Und dann legte sie einfach los. Fachbegriffe wurden umschrieben oder einfach auf Hochdeutsch bezeichnet.

Einige Zeit später lernte sie eine Unternehmensberaterin aus der Gegend von Lüneburg kennen. Die beiden unterhielten sich angeregt über private Dinge auf Platt. Dann wechselten sie zu beruflichen Themen und machten dabei munter auf Platt weiter. Bei der Heimfahrt kam ihr die Idee, einmal ein Datenschutzbuch auf Plattdeutsch zu schreiben. Am selben Abend fing sie spontan damit an. Datenschuul – Datenschutz auf Platt gibt einen Überblick darüber, was Unternehmer und Freiberufler in Bezug auf den Datenschutz beachten müssen. Das Buch enthält eine Liste der Fachbegriffe auf Plattdeutsch und Hochdeutsch. Birgit Pauls berät seit 1998 Unternehmen in allen Fragen rund um den Datenschutz, ist als behördliche Datenschutzbeauftragte und externe betriebliche Datenschutzbeauftragte tätig.
Seit 2007 schreibt sie Bücher und Fachartikel zu Datenschutzthemen. Seit 2014 schreibt sie Krimis auf plattdeutsch, 2017 veröffentlicht sie ihr erstes Fachbuch in plattdeutscher Sprache.

Birgit Pauls, Datenschuul – Datenschutz op Platt
ISBN978-3-7448-0240-6
BoD 2017
68 Seiten, 9,90 €
https://www.bod.de/buchshop/datenschuul-birgit-pauls-9783744802406

KulturportalStiftung Hzgt. LauenburgKulturSommerKontaktImpressum