Rock-Classics handmade

Wohin die Musik von „Quo Vadis“ geht, werden die Zuhörer am 15. Juni in der Priesterkate erfahren. / Foto: Quo Vadis

Ansage an die Fans handgemachter Rockmusik: Am 15. Juni kommt die Band „Quo Vadis“ in die Büchener Priesterkate. Ihre Joe-Cocker-Show dürfte ein Highlight werden.

Wohin die Musik von „Quo Vadis“ geht, werden die Zuhörer am 15. Juni in der Priesterkate erfahren. / Foto: Quo Vadis

Büchen – Die Besucher erwartet an diesem Donnerstag Abend ab 19.30 Uhr eine abwechslungsreiche musikalische Zeitreise durch die Rockgeschickte. Das Quintett  „Quo Vadis“  um den Bandleader und Sänger Wolfgang Sponholz präsentiert Klassiker von den 1960er bis in die 1980er Jahre. So stehen  u.a. die Hits von Robert Palmer, Status Quo, Jethro Tull und Gary Moore, Queen und Torfrock auf dem Programm. Als Höhepunkt des Konzerts darf wohl die Reverenz an Joe Cocker geltn, bei der u. a. seine Welthits „Unchain my Heart“  und „With a little help from my friends“ zu hören sind. Laut Büchens Kulturpfleger Dr. Heinz Bohlmann dürfen die Zuhörer sich auf eine bekannte norddeutsche Coverband und gute „handgemachte“ Musik freuen.

Der Eintritt kostet 15,- Euro. Karten sind in der Priesterkate, Gudower Straße 1, in Büchen-Dorf (Tel. 04155 / 61 14) und im Büchener Bürgerhaus (Zi. 121, Tel. 04155 /  8009-0) erhältlich.

Print Friendly, PDF & Email
KulturportalStiftung Hzgt. LauenburgKulturSommerKontaktImpressum