Im Zen beginnt das Sehen…

Antje Ladiges-Specht. Foto: Gerkens-Harmann

Die Künstlerin Antje Ladiges-Specht präsentiert ihre Bilder, Unikat-Kleidung und Schmuck aus der Natur im Rahmen des KulturSommers. Vernissage ist am 2. Juli (12 Uhr).

Klein Zecher – Die renommierte Künstlerin und Veranstalterin der beliebten Reihe „Kultur und Natur“ sagt zu ihren Arbeiten: “Im Zen beginnt das Sehen mit dem ganzen Körper und Geist auf einen stillen Punkt. Der Betrachter konzentriert sich auf das  Wesentliche und kommt dadurch zur Ruhe und Stille. Zen trainiert das Bewusstsein auf Einfachheit und nicht auf Vollkommenheit.“

„Dort, wo sich Stille ausbreitet, beginnt Ruhe. Dort, wo Ruhe herrscht, beginnt Leben.“

Vom 2. Juli und an den folgenden Wochenenden im Juli ist das idyllisch gelegene Werkstatt-Atelier in der Dorfmitte von Klein Zecher von 12 bis 18 Uhr geöffnet.

KulturportalStiftung Hzgt. LauenburgKulturSommerKontaktImpressum