Attentat auf Wilhelm I.

Wilhelm I., König von Preußen, wurde 1871 zum deutschen Kaiser gekrönt / Fotografie: (1865) Bismarck-Museum Friedrichsruh

Die Otto-von-Bismarck-Stiftung lädt zu einem Vortrag über die Entstehung des modernen Terrorismus im 19. Jahrhundert ein. Ausgangspunkt ist das erste Attentat auf Wilhelm I.

Wilhelm I., König von Preußen, wurde 1871 zum deutschen Kaiser gekrönt / Fotografie: (1865) Bismarck-Museum Friedrichsruh

Friedrichsruh – 1861 verübte der Student Oskar Becker ein Attentat auf Wilhelm I. – es war der erste von drei Anschlägen auf den preußischen König und späteren deutschen Kaiser. PD Dr. Carola Dietze von der Technischen Universität Braunschweig spürt dem Ereignis und seinen Hintergründen in einem wissenschaftlichen Vortrag nach. Titel: „Ein Erfinder des modernen Terrorismus? Oskar Becker und sein Attentat auf Wilhelm I.“.

Das Referat im Haus der Otto-von-Bismarck-Stiftung, Am Bahnhof 2, in Friedrichsruh am Donnerstag, den 29. Juni beginnt um 19.30 Uhr. Der Eintritt ist frei. Anmeldung wird unter Tel. 04104 / 97 710 oder info@bismarck-stiftung.de erbeten.

KulturportalStiftung Hzgt. LauenburgKulturSommerKontaktImpressum