Sternstunde: „Der Untergeher“

 

Große Literatur und Musik vereint „Der Untergeher“. Brigitte Buhre (Text) und Prof. Frank Löhr (Flügel) zelebrieren Thomas Bernhards Bestseller am 9. Juli beim KulturSommer in Geesthacht.

Schauspielerin Brigitte Buhre liest am 9. Juli aus dem Buch „Der Untergeher“. Foto: privat

Geesthacht – Zu einer literarischen und musikalischen Sternstunde im Gemeindezentrum der Christuskirche (Neuer Krug 4) lädt am Sonntag, 9. Juli, die evangelische Kirchengemeinde Düneberg ein. Im Rahmen des KulturSommers am Kanal 2017 liest Schauspielerin Brigitte Buhre aus dem Bestseller „Der Untergeher“ von Thomas Bernhard. Die Vorstellung beginnt um 18 Uhr. Der Eintritt ist frei, es wird jedoch um Spenden gebeten.

Die zentralen Personen des Romans sind drei Klaviervirtuosen, die im Salzburger Mozarteum aufeinander treffen: Glenn Gould, Wertheimer („Der Untergeher“) und der Ich-Erzähler. Alle drei streben „nur das Höchste“ in der Kunst an und stellen die größten Ansprüche an sich selbst. Als sie jedoch die Genialität Goulds bei der Interpretation von Bach, speziell beim Vortrag der Goldberg-Variationen sowie der Kunst der Fuge erkennen, geben Wertheimer und der Erzähler das Klavierspiel umstandslos auf. Während Glenn Gould seine Persönlichkeit auslöscht, zerbrechen seine beiden fiktiven Studienfreunde an der Begegnung mit dem Genie. Der Untergeher nimmt sich das Leben …

Pianist Prof. Frank Löhr begleitet sie mit den Goldberg-Variationen von Bach. Foto: privat

Thomas Bernhard gelang mit dem „Untergeher“ eine geradezu geniale literarische Verschmelzung von Realität und Fiktion, alles in eine grüblerische, auch von Häme und Abscheu gegen Mittelmäßigkeit geprägte Atmosphäre getaucht.

Den literarischen Vortrag, in dem die von Glenn Gould gespielten Goldberg-Variationen zur vernichtenden Waffe werden, garniert am Flügel Prof. Frank Löhr. Der Pianist und Dirigent, unter anderem Leiter des Bergedorfer Kammerchores, spielt die Goldberg-Variationen von Johann Sebastian Bach. Kurzum: Hochgenuss, nicht nur für Liebhaber erlesener Literatur und Klaviermusik.

Gregor Bator

KulturportalStiftung Hzgt. LauenburgKulturSommerKontaktImpressum