Bremer Bach Consort gastiert

Das Bremer Bach Consort.
Foto: Privat

Einen außergewöhnlichen Kantatengottesdienst wird es im Ratzeburger Dom am 2. Juli um 10:15 Uhr geben.

Ratzeburg – Die Predigt hält Pastor Klaus Eulenberger. Unter der Leitung von Domkantor Christian Skobowsky musizieren Marie Luise Werneburg (Sopran), Juliane Sandberger (Alt), Michael Peiler (Tenor), Sebastian Noack (Bass), der Ratzeburger Domchor und das Bremer Bach Consort die Kantate »Ich hatte viel Bekümmernis« BWV 21 von Johann Sebastian Bach. Das Bremer Bach Consort besteht überwiegend aus Studenten und Absolventen der Alten Musik innerhalb der Hochschule für Künste Bremen und ist in dieser Aufführung mit drei Trompeten, Oboe und Streichern besetzt, der Generalbass wird von Anna Reisener (Violoncello) und Tim Veldman (Orgel) ausgeführt.

Die »Bekümmernis-Kantate« nimmt im Kantatenschaffen Bachs eine herausragende Stellung ein. Die hohe Aufführungszahl unter der Leitung des Komponisten zeigt, dass ihm dieses Werk besonders am Herzen lag. »Ich hatte viel Bekümmernis in meinem Herzen, aber deine Tröstungen erquicken meine Seele« – dieser Gedanke, Trauer und Trübsal auf der einen, Trost und Hoffnung auf der anderen Seite, durchzieht den gesamten Kantatentext und berührt in seiner musikalischen Umsetzung zutiefst.

Eine öffentliche Hörprobe mit allen Mitwirkenden des musikalischen Gottesdienstes am Samstag, 1. Juli um 18:00 Uhr gibt hiervon einen ersten Eindruck.

V orschau: Im Orgelsommer-Programm gibt es am Samstag, 8. Juli  um 18:00 Uhr ein Konzert mit Annette Elisabeth Arnsmeier (Soest).

Print Friendly, PDF & Email
KulturportalStiftung Hzgt. LauenburgKulturSommerKontaktImpressum