„Der Mann mit den Bäumen“

Nicht erst seit Peter Wohllebens Bestseller „Das geheime Leben der Bäume“ ist der Wald zu einem Literaturereignis geworden. Bereits 1910 legte der französische Schriftsteller Jean Giono seinen Roman „Der Mann mit den Bäumen“ vor. Es ist die Geschichte eines Schafhirten, der eine Einöde in einen Wald verwandelt. Aus diesem Buch liest am Dienstag, 8. August, Margot Werner im Baumgarten auf dem Friedhof Lauenburg vor. Veranstaltungsbeginn ist um 19.30 Uhr.

Eléard Bouffier – so der Name des Schäfers – hat sich in die Einsamkeit zurückgezogen. Seit dem Tod seiner Frau und seines Sohnes hält ihn nichts mehr unter den Menschen. Stattdessen macht er es sich zur Lebensaufgabe die trockene Landschaft in den Bergen der Provence mit Bäumen zu bepflanzen.

Eines Tages trifft der Einsiedler auf einen jungen Mann, der nach Wasser sucht. Ihm erzählt er von seinem Tun, das ein Segen für die Menschen ist. Das Wachstum des Waldes führt letztendlich dazu, dass es wieder Wasser in den Brunnen gibt und sie in das Bergland zurückkehren können.

Veranstalter der Lesung ist der Heimatbund und Geschichtsverein Lauenburg. Weitere Informationen unter der Telefonnummer 04153-2487.

KulturportalStiftung Hzgt. LauenburgKulturSommerKontaktImpressum