Kleine machen Großes

18 Kleine machen zusammen was richtig Großes – auf diese Formel lässt sich die Ausstellung „Dörfer zeigen Kunst“ bringen. Am kommenden Freitag, 11. August, wird die 14. Auflage der Schau offiziell in der St. Laurentius-Kirche (Ziethen) eröffnet. Veranstaltungsbeginn ist um 19 Uhr.

Maler, Kunsthandwerker und Fotografen zeigen vom 12. Bis 27. August ihre Werke. Die Besucherinnen und Besucher erwartet ein Festival der Farben und Formen. Dabei werden in Albsfelde, Bäk, Behlendorf, Brunsmark, Dechow, Demern, Groß Grönau, Groß Sarau, Horst OT Neu-Horst, Kittlitz, Kneese, Salem, Schmilau, Seedorf, Sterley, Thandorf, Utecht und Ziethen Scheunen, Kirchen, Höfe und Gemeindehäuser an den Wochenenden zu Ausstellungsorten.  Eingebettet ist die Kultur-Tour in die Naturlandschaft des Amtes Lauenburgische Seen.

In Gläsernen Molkerei (Dechow) gibt es zum Auftakt am Sonnabend, 12. August, um 13 Uhr einen Sektempfang. Vor Ort können Skulpturen, Fotos, Druckgrafiken sowie Öl- und Acrylbilder verschiedener Künstler bewundert werden. Ab 15 Uhr stehen zudem eine kostenlose Gästeführung sowie die Verkostung hofeigener Produkten auf dem Programm.

Sekt zur Begrüßung gibt es am 12. August auch im Gemeindezentrum Salem, Seestraße 44. Bewundern können die Besucher dort unter anderem „Afrikanische Objekte“ von Angela Petschull. Auf dem Arche-Hof Domäne Kneese geht der offiziellen Eröffnung am Sonntag, 13. August, ein Gottesdienst zur Wahrung der Schöpfung in der Baumkirche voraus. Die Predigt beginnt um 11 Uhr.

In Dorfgemeinschaftshaus Kittlitz, Niendorfer Straße 2b, hält Sigurd Müller am 13. August unter dem Titel „Geschichte zu Geschichten zum Grenzgebiet“ einen Vortrag. Müller ist Angehöriger der Bundespolizeiabteilung Ratzeburg. Los geht es um 15 Uhr.

Auf ein musikalisches Willkommen dürfen sich die Kunstliebhaber am 12. August in Utecht freuen. Im Dorfgemeinschaftsaus am Seeweg spielt um 15 Uhr die Band „Sunnys Bässte“.

Im Dorfgemeinschaftshaus der Gemeinde Schmilau sind vom 12. August an unter anderem experimentelle und gegenständliche Acryl-Arbeiten von Barthold Dunker zu bewundern. Dunker und alle weiteren Künstler, die dort ihre Werke zeigen, werden von Michael Packheiser (Museum Mölln) im Rahmen der Vernissage vorgestellt. Die Veranstaltung beginnt um 17 Uhr.

In Demern stellen zur Vernissage am 12. August Coco, Birger und Franz Radsack persönlich ihre Werke vor. Das Trio informiert ab 19 Uhr über seine Leuchter, Objekte und Malarbeiten. Dazu gibt es Musik – und einen Umtrunk. Außerdem präsentiert der Förderverein der Kirche unter dem Motto „Begegnung schaffen“ Fotografien.

Das Logo für „Dörfer zeigen Kunst“ – der „lachende Hecht“ – erfand der Künstler Christoph Ernst.

Der Eintritt ist überall frei. Weitere Informationen unter www.dorfer-zeigen-kunst.de.

Print Friendly, PDF & Email
KulturportalStiftung Hzgt. LauenburgKulturSommerKontaktImpressum