Lady Di und die Medien

Am 31. August 1997 jährt sich zum 20. Mal der Tag, an dem Diana Frances Spencer – bekannt als Lady Diana – starb. Ihr Tod verursachte ein gewaltiges Medienecho und stürzte die Welt in Trauer. Wie konnte die Frau aus einfachem Haus, die 1981 Großbritanniens designierten Thronfolger Prince Charles geheiratet hatte, solch eine gewaltige Wirkung auf die Öffentlichkeit erzielen?  Dieser Frage geht Dr. Uwe Christiansen am Donnerstag, 17. August, um 17 Uhr im Augustinum Aumühle nach. „Tauschgeschäfte. Lady Diana und die Presse. Anmerkungen zu einer royalen Geschäftsbeziehung“ lautet der Titel seines Vortrags.

Seiner Auffassung nach brachte es Lady Diana zur wahren Meisterschaft in der Beziehungsarbeit zu den Medien. Dr. Uwe Christiansen, Medienunternehmer und ehemals Präsident der Akademie für Publizistik (Hamburg), erläutert, wie sich das Tauschgeschäft auf Gegenseitigkeit zwischen Prominenten und der Presse abwickelt, welche Voraussetzungen dafür vorhanden sein müssen, aber auch, wo für beide Seiten Gefährdungen des Geschäftsmodells lauern.

Weitere Infos unter Tel. 04104-691809.

 

Print Friendly, PDF & Email
KulturportalStiftung Hzgt. LauenburgKulturSommerKontaktImpressum