Schwarzenbeker Sommerserenade

Der Posaunenchor der Kirchengemeinde spielt am Sonntag barocke, romantische und populäre Kompositionen. Foto: Privat

Der Posaunenchor der Kirchengemeinde Schwarzenbek bittet am Sonntag zu einem Abendkonzert.                                  Foto: Privat

Zumindest musikalisch lässt der Herbst in Schwarzenbek noch auf sich warten: Am kommenden Sonntag, 10. September, bittet der Posaunenchor der Kirchengemeinde zur „Festlichen Sommerserenade“. Ab 19 Uhr erklingen in der St. Franziskus-Kirche romantische, klassische und populäre Melodien. Das Programm reicht von den Barockkomponisten Georg Philipp Telemann und Giovanni Pergolesi bis hin zum Romantiker Edvard Grieg. Einen besonderen Schwerpunkt bilden moderne Kompositionen wie der Ragtime „Pleasant Moments“ von Scott Joplin und „Everybody Needs Somebody“ von Jerry Wexler. Außerdem spielt der Posaunenchor das Stück „Are You Ready“ von Richard Roblee. Roblees liebt den Swing. Er verwendet in seiner Musik aber auch südamerikanische Rhythmen und Funkelemente.

Eröffnet wird das Konzert mit dem „Marsch aus Ezio“, den der in Bergedorf geborene Komponist Johann Adolf Hasse geschrieben hat. Der Eintritt ist frei. Am Ausgang bittet der Posaunenchor um Spenden.

Die Leitung des Posaunenchores hat Kantor Markus Götze.  Das Ensemble bietet auch Schnupperstunden für Einsteiger an. Interessierten stehen Trompeten und Posaunen als Leihinstrumente zur Verfügung. Anmeldungen nimmt Markus Götze unter Tel. 04151-892317 oder per Mail unter kirchenmusik@kirche-schwarzenbek.de entgegen.

KulturportalStiftung Hzgt. LauenburgKulturSommerKontaktImpressum