Ohne Acht auf der Bühne

Nein, im Augustinum Aumühle stehen am heutigen Montag, 11. September, keine acht Leute an der Bar. Es dürfen ruhig ein bisschen weniger sein. Mit Claas Vogt und Günter Brackmann sind es genaugenommen zwei und die wollen auf die Bühne. Vogt und Brackmann, Sänger und Gitarrist der eine, Pianist der andere. Beide – so viel Zahlenspiel muss sein – treten sonst mit einem weiteren Musikerkollegen als „8 To The Bar“ auf. Sie spielen ab 19.30 Uhr Blues, Boogie, Swing und Rock´n´Roll.

Vogt ist nicht nur ein lockerer und witziger Entertainer, was er unter anderem als eine Hälfte von „Klaus und Klaus“ unter Beweis gestellt hat, er hat obendrein ein breites musikalisches Programm auf Lager. Im Augustinum reicht es von den Bluesmetropolen um New Orleans und Memphis bis in die Straßen des amerikanischen Westens.

Vogts Kollege Brackmann zeigt am Piano, was für ein hervorragender Boogie- und Bluespianist er ist.  Das Publikum darf sich also auf einen unterhaltsamen Abend mit zwei großartigen Musikern freuen.

Print Friendly, PDF & Email
KulturportalStiftung Hzgt. LauenburgKulturSommerKontaktImpressum