Gesangsworkshop mit „Sedaa“

Die mongolisch persische Formation Sedaa verbindet die archaischen Klänge der traditionellen mongolischen Musik mit orientalischen Harmonien und Rhythmen. Fotos: Privat

Im Nachklang zum Radio-Doppelkonzert „Stimmen in Folk und Weltmusik“ am 13. Oktober gibt es einen Tag später – am Sonnabend,14. Oktober, in der Zeit von 10 bis 13 Uhr einen Workshop mit „Sedaa“. Die Sänger der mongolischen Gruppe geben ihre Kenntnisse im Stadthauptmannshof Mölln weiter.

Die Teilnehmer des Workshops erhalten einen praktischen Einblick in die einzigartigen und faszinierenden Gesangstechniken, die die Gruppe in ihrer Musik verwendet. Angefangen wird mit dem Obertongesang. Diese Kunst, mit einer Stimme mindestens zwei Töne zu singen, ist für jeden Menschen, der sprechen kann, erlernbar. Sodann gibt es kurze Einblicke in Höömii, die mongolische Art des Obertongesangs. Die dritte Technik ist Kargyraa (Untertongesang). Dadurch wird es den Sängerinnen und Sängern ermöglicht, den gewünschten Ton um eine Oktave nach unten zu transponieren, so dass ein vibrierender und mystischer Ton erklingt.

Anmeldungen für den Workshop werden unter Tel. 04542-87000 entgegengenommen.

Print Friendly, PDF & Email
KulturportalStiftung Hzgt. LauenburgKulturSommerKontaktImpressum