Luthers Thesenanschlag – eine Fiktion?

Hat es Luthers Thesenanschlag überhaupt gegeben? Dieser Frage geht Prof. Dr. Joachim Reichstein (Schleswig) am Dienstag, 10. Oktober, im MarktTreff Gülzow, Hauptstraße 21, nach. Der Vortrag beginnt um 19.30 Uhr. Der Eintritt ist frei.

War Luthers Thesenanschlag zu Wittenberg eine nachweisbare Tatsache oder etwas, das nur in der Vorstellung existiert? Als der katholische Lutherforscher Erwin Iserloh 1961 die These aufstellte, dass Luthers Anschlag der 95 Thesen am 31. Oktober 1517 nicht stattgefunden habe, führte das zu einem heftigen, auch in der Öffentlichkeit beachteten Meinungsstreit.

Professor Reichstein wird die Belege für einen „Thesenanschlag“ quellenkritisch würdigen und eine Antwort auf die Frage geben, ob Luthers Thesenanschlag Faktum oder Fiktion gewesen ist.

Der Referent ist Tutor für Archäologie und Geschichte Lauenburgs an der Lauenburgischen Akademie für Wissenschaft und Kultur der Stiftung Herzogtum Lauenburg.

Der Vortrag geht auf die Zusammenarbeit der Stiftung Herzogtum Lauenburg, dem Verein Heimatgeschichte Gülzow und der Kreativgruppe MarktTreff Gülzow zurück.

Print Friendly, PDF & Email
KulturportalStiftung Hzgt. LauenburgKulturSommerKontaktImpressum