Bücher, die Geschichten erzählen

Altes und Neues Testaments, Nach der deutschen Uebersetzung D. Martin Luthers, Mit jeden Capitels kurzen Summarien, auch beygefügten vielen und richtigen Parallelen; Sammt eines berühmten Gottesgelehrten gründlichem Unterricht, die heil. Schrift erbaulich zu lesen. Nach den bewehrtesten und neuesten Editionen mit Fleiß ausgefertiget, und nun zum achtenmal aufgeleget. Lauenburg, gedruckt und verlegt von Johann Georg Berenberg, 1774.

Historische Bibeln aus vier Jahrhunderten können derzeit in der Maria Magdalenen-Kirche (Lauenburg) besichtigt werden. Die in dem Gotteshaus untergebrachte Ausstellung zeigt neben 20 Drucken der Heiligen Schrift zwölf historische Gesangbücher und veröffentlichte Liturgien. Die Werke sind noch bis zum 24. November zugänglich.

Ein besonderes Exponat ist die 1774 bei der Buchdruckerei Berenberg in Lauenburg gedruckte Bibelausgabe in der Tradition der Bibelverbreitung der Franckeschen Stiftung in Halle. Auch eine alte Altarbibel aus der St.-Petri-Kirche Ratzeburg von 1771 wird gezeigt.

Einige der Bücher enthalten persönliche Widmungen. Vielen Werken sieht man ihre lange Vergangenheit an. In ihnen Spiegeln sich die Jahrhunderte und der jeweilige Zeitgeist. Die Bücher erzählen Geschichten: Die handschriftlichen Vermerke in den Bibeln und Gesangbüchern beispielsweise lassen tief in die verwandtschaftlichen Verhältnisse blicken.

Anlässlich des Reformationsjubiläums hat die die Kirchengemeinde Lauenburg/Elbe in Zusammenarbeit mit dem Heimatbund und dem Geschichtsverein Bezirksgruppe Lauenburg die Ausstellung mit den historischen Büchern aus vier Jahrhunderten vorbereitet. Die Bibeln stammen aus dem Kirchenkreisarchiv, dem Stadtarchiv Lauenburg und privaten Leihgebern aus Lauenburg und Umgebung.

Die Ausstellung ist jeweils dienstags, donnerstags, freitags und sonntags von 13 bis 15 Uhr zu sehen sowie sonntags nach dem Gottesdienst zwischen 14 und 16 Uhr. Auf Anfrage bietet die Kirchengemeinde an den Wochenenden an.

Pastor Ulrich Billet, Archivarin Dr. Claudia Tanck und Horst Eggert vom Geschichtsverein bei der Präsentation der historischen Bücher.    Fotos: Privat

 

Print Friendly, PDF & Email
KulturportalStiftung Hzgt. LauenburgKulturSommerKontaktImpressum