Weihnachtliche Weis- und Wahrheiten

Im Zuge der großen Ausstellung „und legte ihn in eine Krippe“, die seit dem 3. Dezember im Möllner Stadthauptmannshof zu sehen ist, setzt sich Organisator und Leihgeber Lothar Obst in Vorträgen mit den verschiedensten Aspekten des Weihnachtsfestes auseinander. Am Sonnabend, 9. Dezember, spricht er darüber, wie Maria und Josef von Nazareth nach Bethlehem kamen. Die Veranstaltung beginnt um 15.30 Uhr.

Drei Reiserouten von Nazareth nach Bethlehem sind denkbar, aber wohl nur eine davon ist – wie Lothar Obst aufzeigt – für eine hochschwangere Frau wie Maria zu bewältigen gewesen. In seinem Vortrag begibt sich der 61-Jährige auf Spurensuche und entwirft dabei ein Bild von historischen Orten, alten Handelsstraßen und Landschaften.

Beispiel „Beth Lahm“, wie Bethlehem zur Zeit Christi Geburt hieß: Es liegt knapp acht Kilometer südlich von Jerusalem und ist heute mit seinen rund 30.000 Einwohnern zu einem Vorort der Hauptstadt angewachsen. Vor 2.000 Jahren umfasste Bethlehem wohl nicht mehr als 50 Häuser, die zweistöckig gebaut waren und im Erdgeschoss das Vieh beherbergten, während im Obergeschoss die Großfamilie lebte. Bethlehems Einwohnerzahl dürfte damals bei rund 500 gelegen haben.

Die Siedlung war von einer Mauer umgeben. Es gab zwei Tore, von denen das eine nach Norden – Richtung Jerusalem – und das andere nach Süden – Richtung Beit Sahur – führte.

Weitere Vorträge im Rahmen der Krippenausstellung:

Am 14. Dezember, 18.30 Uhr, „Franz von Assisi – Wegbereiter der Weihnachtskrippe“

Am 15. Dezember, 17.30 Uhr, „… ich steh an deiner Krippen hier“, Geschichte, Wesen und Faszination der Krippe, Prolog zur „Lauenburgen Weihnacht“

Am 16. Dezember, 15.30 Uhr, „Wann wurde Jesus tatsächlich geboren?“

Am 21. Dezember, 18.30 Uhr, „Wenn Zeitzeugen reden könnten – zur Sache bitte: König Herodes, Herbergswirt und Hirtenjungen“ (Mit Führung)

Am 27. Dezember, 18.30 Uhr, „Fürchtet euch nicht“, Engel – ihre Geschichte, Herkunft und Bedeutung

Am 28. Dezember, 18.30 Uhr, „Die Legende vom vierten König“

Die Ausstellung, in der Lothar Obst 70 Krippen präsentiert, ist in der Zeit vom 3. bis 28. Dezember zugänglich. Öffnungszeiten sind montags bis freitags von 8 bis 13 Uhr sowie sonnabends und sonntags von 14 bis 18 Uhr. Am 24. Dezember ist der Stadthauptmannshof geschlossen. Vom 25. bis 28. Dezember haben Besucher zwischen 14 und 18 Uhr Zutritt.

Der Eintritt zu den Vorträgen und zur Ausstellung ist frei.

Print Friendly, PDF & Email
KulturportalStiftung Hzgt. LauenburgKulturSommerKontaktImpressum