Musik zum Mitsingen

Vier auf einen Streich heißt es am Freitag, 15. Dezember, im Möllner Stadthauptmannshof. Vier sind Jörg-Rüdiger Geschke, Lorenz Stellmacher, Uwe Thomsen und Kai Stemmler, die an beiden Tagen zur 4. Auflage der „Lauenburgischen Weihnacht“ laden. Dabei verfolgen die Musiker einen besonderen Plan: Erstmals soll das Publikum mitsingen. Passend dazu trägt das Programm den Titel „SingAlong!“. Das Konzert beginnt um 19.30 Uhr. Die Besucher der Veranstaltung im Möllner Stadthauptmannshof haben zudem die Gelegenheit, dem Bildervortrag „Geschichte, Wesen und Faszination der Weihnachtskrippe“ zu folgen, den Lothar Obst ab 17.30 Uhr im Rahmen der Ausstellung „…und legte ihn in eine Krippe“ hält.

Das Publikum hat bei „SingAlong!“ die Qual der Wahl: Es entscheidet, was gespielt und gesungen werden soll. Das Repertoire der Band reicht vom traditionellen Weihnachtslied über Swing-Klassiker zum Advent bis hin zu modernen Weihnachtspopsongs. Auch Lieder aus anderen Kulturkreisen dürfen sich die Besucher wünschen. Damit auch alle mitsingen können, werden dem Publikum zudem Texthefte zur Verfügung gestellt.

Die Liedauswahl ist so vielfältig wie die vierköpfige Gruppe erfahrener Musiker, die durch den Abend leitet: Jörg-Rüdiger Geschke zeigt sein Spielvermögen als Fingerstyle-Gitarrist. Folk-Enthusiast Lorenz Stellmacher vom „Trio Saitenbalg“ präsentiert sich einmal mehr als Multiinstrumentalist. Uwe Thomsen beweist, dass er ein versierter Folk-Geiger ist. Kontrabassist Kai Stemmler, der gerne auch Swing und Jazz spielt, demonstriert, dass er sein Instrument genreübergreifend beherrscht.

Veranstalter des Möllner Konzertes sind die Stiftung Herzogtum Lauenburg und der Folkclub Herzogtum Lauenburg. Die für Sonnabend, 16. Dezember, geplante „Lauenburgische Weihnacht“ im Rathaus Schwarzenbek muss leider aus organisatorischen Gründen entfallen.

Platzreservierungen unter der Telefonnummer 04542-87000 oder per Mail unter info@stiftung-herzogtum.de.

Fotos: kulturportal-herzogtum.de/Geschke

Print Friendly, PDF & Email
KulturportalStiftung Hzgt. LauenburgKulturSommerKontakt