Eine Eule für Sophie

Für ihr großes Engagement haben die Stadt Mölln und die Gemeinschaftsstiftung Mölln Sophie Pasenau von der Kultur Community – dem Jugendbeirat der Stiftung Herzogtum Lauenburg – mit dem Jugendehrenamtspreis 2018 ausgezeichnet. Die junge Studentin der Sozialpädagogik beteiligt sich seit Jahren an der Organisation und Durchführung von Veranstaltungen wie dem Möllner Stadtspiel, dem Pegasus Festival, Jugendfreizeiten sowie politischen Aufklärungsprojekten.

In seiner Laudatio würdigte Wolfgang Engelmann, Vorsitzender der Gemeinschaftsstiftung Mölln, Sophie Pasenaus Organisationstalent und ihre Fähigkeit, sich auf Themen zu fokussieren. Beides nutze sie, um sich für die Interessen ihres Umfelds einzusetzen. Sie sei eine „rundum würdige Preisträgerin“.

Sophie Pasenau nahm aus den Händen von Bürgervorsteherin Lieselotte Nagel (Gemeinschaftsstiftung Mölln) die Eule und ein Preisgeld in Höhe von 500 Euro in Empfang. Die Auszeichnung wurde zum siebenten Mal vergeben.

Die Eule geht auf einen Entwurf des Möllner Künstlers und Bildhauers Hans-Werner Könecke zurück. Das Preisgeld stammt von der Gemeinschaftsstiftung Mölln und kommt der jeweiligen ehrenamtlichen Organisation, in der der jeweilige Preisträger aktiv ist, zugute. Sophie Pasenau plant das Geld, für das diesjährige Pegasus Festival einzusetzen.

Foto: Butz

Print Friendly, PDF & Email
KulturportalStiftung Hzgt. LauenburgKulturSommerKontakt