Reif für „Puppen-Therapie“

Die Priesterkate ist reif für die „Puppen-Therapie“: Am Freitag, 16. Februar, kommt Bauchredner Jörg Jará nach Büchen. Ab 19.30 Uhr setzt sich der Comedian mit seinen Puppen auf die Behandlungscouch.

Auch Puppen haben Probleme: Herr Jensen hat Probleme mit den neuen Medien, Olga vermisst ihren Verehrer, und Herr Niemand hat so viele Wehwehchen, dass er vergessen hat, was ihm eigentlich fehlt. Gut, dass im Puppenkosmos auch andere zu Wort kommen: Psychologie-Professor Jensen gibt Tipps, Ex-Knacki Lutz-Maria punktet mit einer Entspannungsübung, und Telefonseelsorgerin Hilde Sommer löst Konflikte im Publikum.

Jörg Jará ist einer der gefragtesten Bauchredner Deutschlands. Auftritte auf den großen Varieté-Bühnen und beim NDR, MDR, WDR, SWR, ARD und dem ZDF haben ihn einem breiten Publikum bekannt gemacht. Seine Puppen wirken lebensecht. So sehr man auch darauf achtet: Bei Jörg Jará sieht man keine Lippenbewegungen. Die Illusion ist perfekt.

Eintrittskarten gibt es ab sofort in der Priesterkate, Gudower Straße 1, in Büchen-Dorf, erreichbar unter Tel. 04155-6114, und im Bürgerhaus, Amtsplatz 1, in Büchen, Zimmer 121, erreichbar unter Tel. 04155 80090.

Dr. Heinz Bohlmann

Print Friendly, PDF & Email
KulturportalStiftung Hzgt. LauenburgKulturSommerKontaktImpressum