Die Vielfalt der Wespen

Einen Einblick in die Welt der Wespen gibt am kommenden Dienstag, 6. März, der Biologe Norbert Voigt im Möllner Stadthauptmannshof. Er befasst sich sowohl mit der Vielfalt dieser Insektenart als auch ihren verschiedenen Lebensweisen. Voigt, der in Kiel lebt, engagiert sich im Projekt BienenReich Schleswig-Holstein. Veranstaltungsbeginn ist um 19.30 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Bienen und die zu ihnen zählenden Hummeln sind Sympathieträger. Unter den Insektennisthilfen sind die „Bienenhotels“ besonders populär. Weniger bekannt und beachtet sind die mit ihnen nahe verwandten Wespen. 312 Arten sind für Schleswig-Holstein bekannt. Wespe ist nicht gleich Wespe. Ihre Vielfalt an Arten, Aussehen und Lebensweisen ist ebenso beeindruckend wie die Vielfalt einheimischer Wildbienen oder anderer Insektengruppen. Auch unter den Wespen leben die wenigsten Arten in Staaten. Grabwespen, Wegwespen und andere sind einzellebend, solitär, und unterscheiden sich in ihrem Verhalten deutlich von den Echten Wespen. Im Fokus des Vortrags stehen die solitären Arten. Viele von diesen nützlichen Insekten tragen zur Versorgung ihrer Nachkommen ganz bestimmte Beutetiere ein. Wertvolle Hinweise zu Beobachtungsmöglichkeiten und zum Schutz der Arten runden den Vortrag ab.

Veranstalter des Vortrags sind die Stiftung Herzogtum Lauenburg, der Schleswig-Holsteinische Heimatbund und das Projekt BienenReich Schleswig-Holstein.

Foto: Voigt

 

Print Friendly, PDF & Email
KulturportalStiftung Hzgt. LauenburgKulturSommerKontakt