Lichtzeichnungen im Stadthauptmannshof

Echte Hingucker gibt es ab Sonntag, 4. März, im Möllner Stadthauptmannshof zu entdecken. Die Stiftung Herzogtum Lauenburg hat dafür die Lichtzeichner aus Schwarzenbek zu sich eingeladen. Die Männer und Frauen präsentieren im Rahmen der Frühjahrsausstellung eine Reihe beeindruckender Bilder.

Sie fragen sich, was das sein soll – ein Lichtzeichner? Nun Lichtzeichner sind nichts anderes als Fotografen. Der Begriff „Photo-Graphie“ kommt aus dem Altgriechischen und lässt sich mit „zeichnen mit Licht“ übersetzen. Also: Lichtzeichner sind Fotografen und in diesem Fall handelt es sich um die Fotofreunde Schwarzenbek, die für die Frühjahrsausstellung ihr Archiv durchforstet haben.

Die Gruppe kommen regelmäßig in der VHS Schwarzenbek zusammen, um sich über ihr gemeinsames Hobby auszutauschen. Es geht um mögliche Motive und den Bildaufbau, um die Kameras und die Objektive sowie die Handhabung der Technik inklusive der digitalen Bildbearbeitung. Mittlerweile nutzen die meisten Mitglieder der Schwarzenbeker Fotofreunde Digitalkameras. Lediglich einer hat sich der reinen Analogfotografie verschrieben.

Die Clubmitglieder erproben ihre Fähigkeiten regelmäßig in Wettbewerben, verfolgen Quartals- oder Jahresthemen und verbinden gemeinsame Themenworkshops mit geselligen Ausflügen, etwa in Städte oder Zoos.

Die Vernissage für die Frühjahrsausstellung der Stiftung Herzogtum Lauenburg am kommenden Sonntag beginnt um 11.30 Uhr. Die Ausstellung ist bis einschließlich 25. März jeweils sonnabends und sonntags zwischen 11 und 16 Uhr zugänglich. Der Eintritt ist frei.

Foto: Horst Wabner

Print Friendly, PDF & Email
KulturportalStiftung Hzgt. LauenburgKulturSommerKontakt