Das Lauenburg der Ita Scheifarth

Gerne hat Ita Scheifarth die „Zauberhaften Ansichten“ Lauenburgs in den Fokus gerückt. Eine Auswahl ihrer Bilder ist seit kurzem in der Zündholzfabrik Lauenburg zu sehen. Die mit dem Computer bearbeiteten Exponate wirken wie Gemälde.

Peter Lucius, Ehemann Ita Scheifarths, hatte bereits seit längerer Zeit nach einer Möglichkeit gesucht, die Bilder seiner verstorbenen Frau ausstellen zu können. Das Paar hatte sich zwei Jahre vor ihrem Tod ein Haus in der Lauenburger Unterstadt gekauft. Hier wollte es seinen Lebensabend genießen. Das kreative Umfeld der Lauenburger Altstadt erschien Ita Scheifarth zudem eine perfekte Inspirationsquelle zu sein, um zu fotografieren, zu malen und Keramikarbeiten anzufertigen.

Wer sich die Ausstellung anschauen möchte, hat dazu noch bis zum 25. Juni Gelegenheit. Die Bilder sind täglich zu den Öffnungszeiten der Jugendherberge in der Elbstraße 2 zugänglich.

 

Print Friendly, PDF & Email
KulturportalStiftung Hzgt. LauenburgKulturSommerKontakt