Schwarzenbeks Ortsbild im Wandel

Die Stadt Schwarzenbek kann auf eine lange Geschichte zurückblicken. Als Siedlung an der Schwarzen Beke fällt ihr Name 1291 erstmals in einer Urkunde. In der Frühzeit diente Schwarzenbek den Herzögen von Sachsen-Lauenburg als Residenz. Später wurde die Stadt zum Amtssitz ernannt. Wie sich diese historischen Entwicklungen zusammen mit der Verkehrsentwicklung auf das Ortsbild ausgewirkt haben, erklärt Stadtarchivarin Dr. Anke Mührenberg am Donnerstag, 17. Mai, im Amtsrichterhaus. Vortragsbeginn ist um 19 Uhr.

Die Veranstaltung richtet sich sowohl an alteingesessene Schwarzenbeker als auch an Neubürger der Stadt. Um die historische Entwicklung des Ortsbildes besser veranschaulichen zu können, zeigt und erläutert Dr. Mührenberg im Rahmen des Vortrages Pläne, Zeichnungen und Fotos.

 

Print Friendly, PDF & Email