„Mina“ und Klaus spazieren wieder

Historische Stadtführungen mit der gräflichen Köchin „Mina“ und Nachtwächter Klaus Lankisch stehen kommende Woche in Ratzeburg auf dem Programm. Den Anfang macht „Mina“ am Dienstag, 5. Juni.

Von der Köchin des Grafen Heinrich von Badewide erfahren die Gäste Wissenswertes aus dem 12. Jahrhundert und bekommen zudem jüngere geschichtliche Ereignisse der Stadt nähergebracht. Darüber hinaus erzählt „Mina“ von ihrem Leben und Wirken als Köchin sowie von der Entstehung der Burg, der Gründung des Bistums und dem Bau des Domes.

Gestartet wird um 17.30 Uhr auf der Schlosswiese Ratzeburg beim Holz-Rondeel (auf Höhe der DLRG-Wachstation). Die Führung dauert etwa zwei Stunden.

Nachtwächter Klaus Lankisch macht sich am Freitag, 8. Juni, um 21 Uhr auf den Weg. Seine Gäste können an diesem Abend die herrliche Atmosphäre der Ratzeburger Insel bei Dunkelheit genießen und seinen Erzählungen von früher lauschen. Die Teilnehmer werden zur „Funkelstunde“ – also zum Sonnenuntergang –auf die Dachterrasse der Jugendherberge steigen und dabei hoffentlich ein tolles Farbspektakel über erleben. Treffpunkt ist um die Alten Wache auf dem Marktplatz.

Karten können direkt bei der Köchin beziehungsweise beim Nachtwächter gekauft werden. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Weitere Infos gibt die Tourist-Information Ratzeburg, Unter den Linden 1, erreichbar unter Tel. 04541-8000886.

Foto: Jens Butz

Print Friendly, PDF & Email