Der Sound von vier Posaunen

Auf musikalischen Besuch aus Leipzig darf sich am kommenden Freitag, 17. August, das Publikum in der Aumühler Kirche freuen. „Opus 4“ – ein Posaunenquartett – ist dort zu Gast und spielt Werke von Bach bis Gershwin. Konzertbeginn ist um 20 Uhr.

Trotz einer langen Tradition des Posaunenspiels haben nur wenige Komponisten eigens für dieses Instrument geschrieben. Kein Wunder, dass im Programm des Leipziger Posaunenquartetts „Opus 4“ kaum Originalkompositionen, sondern vor allem Bearbeitungen zu finden sind. Diese reichen von Monteverdi über Schütz, Bach, Bruckner bis hin zu Gershwin. Die „Trompeten der tiefen Lage“ eignen sich eben wie kaum ein anderes Instrument für alte und neue Musik bis hin zum Jazz.

Karten für das Konzert gibt es an der Abendkasse.

Print Friendly, PDF & Email
KulturportalStiftung Hzgt. LauenburgKulturSommerKontakt