„Bloßes Mundwerk“

Freunde der A-Cappella-Musik können sich am Freitag, 28. September um 19.30 Uhr im Möllner Stadthauptmannshof auf ein besonderes Konzert mit gleich drei Vokalensembles freuen: Das Männerquartett „ARTgenossen“ aus dem Herzogtum hat das Stormarner Frauenensemble „Die Syrinx“ sowie die Gruppe „baff!“ – die Shooting-Stars der deutschen A-Cappella-Szene – zu Gast.

Die „ARTgenossen“ warten einmal mehr mit einem bunten Strauß von Melodien auf. Dabei verknüpfen sie Altes und Neues sowie Humorvolles und Ernsthaftes verknüpft. Das Ganze binden sie dann in Geschichten ein, die sich durch ihr gesamtes Programm ziehen.

Musikalisch ähnlich vielfältig sind „Die Syrinx“ aus Stormarn: Sie singen Madrigale, Arrangements von Popballaden, Chorstücke romantischer Komponisten oder Spirituelles. Dabei suchen sie stets nach dem geheimnisvollen, gemeinsamen Klang, getreu ihrem Namen: Syrinx, der Nymphe in der griechischen Mythologie, die sich in ein Schilfrohr verwandelt und mit Hilfe des Windes wundersame Klänge erzeugt.

Zwei Studioalben, mehrere Preise bei hochkarätigen A-Cappella-Wettbewerben – das ist die Visitenkarte von „baff!“. Die vier jungen VokalkünstlerInnen Maj Hansen, Lilly Ketelsen, Jonathan Mummert und Jörgen Roggenkamp aus Lübeck, Leipzig und Berlin singen inzwischen seit fünf Jahren zusammen. Sie schreiben ihre Songs entweder vollständig selbst oder arrangieren bekannte Stücke auf originelle Weise um. Dabei lässt das Quartett kein Thema und keinen Musikstil aus. Dem Möllner Publikum werden die vier vor allem die Musik des zweiten Studioalbums „Weiter atmen“ präsentieren.

Das Konzert gehört zur „Stimmen“-Reihe der Stiftung Herzogtum Lauenburg.

Kartenreservierungen unter Tel. 04542-87000 oder per Mail unter info@stiftung-herzogtum.de.

Fotos: baff!

Print Friendly, PDF & Email
KulturportalStiftung Hzgt. LauenburgKulturSommerKontakt