Elvira Garifzyanovas „Drei Wege – Orte – Werke“

Den Schlussakkord unter ihre Zeit als Stipendiatin des Künstlerhauses Lauenburg setzt am Sonnabend, 20. Oktober, Elvira Garifzyanova in der Elbstraße 54. Die Komponistin stellt dem Publikum ihr musikalisches Projekt „Drei Wege – Orte – Werke“ vor. Konzertbeginn ist um 19 Uhr.

Im Rahmen dieser Uraufführung verbindet Elvira Garifzyanovas drei Orte mit drei Stücken, die von der Gesamtidee und Dramaturgie zusammen gedacht, entdeckt und erlebt werden dürfen. Nacheinander aufgesucht und „erlaufen“ fügen sie sich am Ende zu einer Gesamtkomposition zusammen.

Das Abschlusskonzert beginnt mit einem akusmatischen Werk in der Osterwoldt-Halle, setzt sich fort mit dem Stück „Phyllotaxis für Flügel“ in der Maria-Magdalenen-Kirche und endet mit der Werk-Synthese „Loom, a weaving piano“, im Künstlerhaus. Dabei geht es der Komponistin und Musikerin nicht nur um das Hörerlebnis an den jeweiligen Orten, die Wege sind ihr ebenso wichtig. Sie geben als als dazwischen befindliche Räume Gelegenheit, das Gehörte nachwirken zu lassen und darüber zu reflektieren. Garifzyanova spielt bewusst mit Erinnerungsprozessen und Hörerlebnissen, die sich durch die Bewegung zu den Aufführungsorten hin von ihnen weg – „in Gang setzen“.

Die diesjährige Stipendiatin für Komposition ist als Komponistin, Klangkünstlerin und Pianistin stetig auf der Suche nach dem spezifischen Potential von akustischen und instrumentalen Klängen.1976 in der Russischen Föderation geboren, studierte sie Komposition in der Schweiz, Russland und Deutschland, unter anderem bei Prof. Irina Dubinina (Klavier), Michael Jarrell und Isabel Tundra (Komposition) sowie Gerald Bennett (Elektronische Musik). 2012 absolvierte Garifzyanova ein Semester am Forschungsinstitut für Akustik/Musik an der IRCAM Centre Pompidou, Paris.

Darüber hinaus kooperierte sie beispielsweise mit dem Département danse du Conservatoire national supérieur musique et danse und dem Südwestdeutschen Rundfunkorchester.

Im Anschluss an das Konzert stehen die Verabschiedung und die Finissage der diesjährigen Stipendiatengeneration auf dem Programm. Los geht es um 21 Uhr.

Karten für das Konzert können unter Tel 04153-592649 oder per Mail unter info@kuenstlerhaus-lauenburg.de vorbestellt werden.

Print Friendly, PDF & Email