Bummeln, schlemmen, plauschen

Kunst von A bis Z und jede Menge Genüsse erwartet die Besucherinnen und Besucher am kommenden Wochenende rund um das Gelände des Amtsrichterhauses Schwarzenbek. Bei der 23. Auflage des Kunsthandwerkermarktes präsentieren am Sonnabend, 3. November, und Sonntag, 4. November, 40 Aussteller ihre Produkte.

Die Gäste können in herbstlicher Atomsphäre die Arbeiten der Künstler bewundern und kaufen. Mit Laub unter den Sohlen spaziert es sich von Stand zu Stand. Zudem gibt es an den Tischen Gelegenheit zum Plausch und für einen Snack. Auf der Speisekarte stehen Bratwürste von Galloway-Rindern und Kürbissuppe. Darüber hinaus locken Liköre, Fruchtaufstriche und der „KulturGenuss“ im Amtsrichterhaus mit selbstgebackenen Kuchen, Torten und Kaffee.

Als Aussteller sind Jens Müller mit Metallkunst sowie Kerstin Wrede mit Keramik und Rakuarbeiten) vertreten. Antje Heuermann Kramer und Susan Kozlo zeigen Goldschmiedearbeiten, während bei Sabine Gößling und Nicole Rasse das Motto „Alles aus Silber“ lautet. Farbige Ketten und alte Glasperlen hat Christa Seibt im Gepäck.

Modisch geht es unter anderem am Stand von Rebekke Tegtmeier zu: Sie bietet selbstentworfene Accessoires an. Mit Nadel und Faden genäht haben Anja und Anita Meins-Engel. Textile Arbeiten hat auch Nanette Mende mit dabei: Sie verkauft Pulswärmer.

Außerdem gibt es auf dem Mark Kuschelweiche Tierfiguren, Bilder, Fotografien und Papierarbeiten, feine Holzarbeiten, Naturölseifen, Holzfiguren, Kränze, Gestecke, Kunststeinreliefs nach historischen Vorbildern, handgefertigte Weihnachtsgeschenke und vieles mehr.

Der Kunsthandwerkermarkt hat am Sonnabend, 3. November, von 12 bis 18 Uhr geöffnet. Am Sonntag, 4. November, gibt es von 11 bis 18 Uhr die Gelegenheit für einen Bummel.

Print Friendly, PDF & Email