Hinfläzen und zuhören!

Sich einfach wie zu Hause fühlen, sich hinfläzen und oben drauf noch gute Musik und Texte genießen – die Sofa-Abende im Korona Jugendzentrum machen es möglich. Zuletzt waren der Hamburger Sänger und Songschreiber Magnus Landsberg, „Nora Sänger“ und die Autorin Karin Lindberg in der Hans-Böckler-Straße 2a zu Gast. Für 2019 steht bereits fest: Es wird nicht minder abwechslungsreich. Klar sind auch die nächsten Termine: Der erste Sofa-Abend ist am 22. Februar, der zweite am 24. Mai.

Das Sofa – es ist und bleibt gemütlich. Das bedeutet aber keinesfalls, dass sich die Musiker daran ein Beispiel nehmen und es sich gemütlich machen. Joe Astray, der am 22. Februar nach Schwarzenbek kommt, würde solche Verhaltensweisen unter Kollegen vermutlich mit einem Kopfschütteln quittieren. Der Mann ist Protestsänger und Romantiker, der seinen Ideen kompromisslos folgt. Wie sollte sich so einer mit Gitarre und eingeschlafenen Füßen Richtung Lummerland bewegen?

Auch Marie Diot möchte kein Schlafgast auf der Couch sein, sondern ihr Publikum aus der Reserve locken. Die Hannoveraner Sängerin und Songschreiberin zieht das Publikum mit witzigen Ansagen und ihren außergewöhnlichen Liedern in den Bann. Sie sitzt am Klavier und erzählt mit Wortwitz Geschichten, die da draußen so passieren. Mal geht es um die Liebe, mal um Fischvergiftung. Dabei kommt manches melancholisch und manches lustig rüber.

Am 24. Mai halten dann „Naked Hazelbeard“ Einzug in Schwarzenbeks „Wohnzimmer der Jugend“. Dahinter verbirgt sich zunächst einmal der Esslinger Akustik-Rocker Jan Weitzenbürger, der auch Sänger und Gitarrist bei „Conquered Mind“ ist. Mit seinem Akustikprojekt zieht er vollkommen neue Seiten auf. „Naked Hazelbeard“ spielen ruhige Songs aus seiner Feder. Rhythmisch untermalt werden die Stücke von Katharina Grohmann (Cajon). Darüber hinaus bekommt Weitzenbürger musikalische Unterstützung von Jens Lindmaier (Gitarre) und Marcin Kicyk (Bass).

Mit Siri Svegler ist am 24. Mai eine schwedische Schauspielerin, Sängerin und erfolgreiche Musikerin zu Gast im Korona. Für ihr Album „Lost & Found“, das sie 2013 veröffentlichte wurde, erhielt sie den Deutschen Rock und Pop Preis in der Kategorie „Bestes englischsprachiges Album“.

Siri Svegler singt verträumt und romantisch, aber auch kraftvoll und kristallklar. Ihre Songs sind ein Mix aus Folk, Pop, Jazz und Country.

Ein Interview mit Lütjens und mehr Infos gibt es unter:

http://kulturportal-herzogtum.de/2018/12/03/kids-merken-wenn-es-hier-nicht-authentisch-ist/

http://kulturportal-herzogtum.de/2018/12/03/hinflaezen-und-zuhoeren/

Print Friendly, PDF & Email