Theaterprojekt für deutsche und russische Jugendliche

Im Jahr 2019 ist ein länderübergreifendes Theater-Projekt im Kreis Herzogtum Lauenburg geplant. Gesucht werden deshalb Jugendliche, die Interesse haben, dafür in Jekaterinburg und in Mölln mit russischen Altersgenossen zusammenzuarbeiten. Am Mittwoch, 12. Dezember, laden der Kreis Herzogtum Lauenburg, das BBZ Mölln und die Stadtjugendpflege Mölln um 19 Uhr zu einem Informationsabend für interessierte Jugendliche ins Möllner Jugendzentrum Takt-Los, Auf dem Schulberg, ein.

Mit der Theaterpädagogin Katharina Feuerhake wird die deutsche Gruppe in vier Vorbereitungsworkshops Theater spielen lernen. Später kommen dann die russischen Altersgenossen für 10 Tage nach Mölln. Zusammen werden sich dann alle daranmachen, ein Programm auszuarbeiten. Darüber hinaus wird den Gästen selbstverständlich der Kreis und die Region vorgestellt.

In den Osterferien reist dann die deutsche Gruppe zum Gegenbesuch für zehn Tage nach Jekaterinburg.

Für die Begegnungen ist es nicht notwendig, russisch sprechen zu können. Ausgebildete Dolmetscher werden die gemeinsame Arbeit begleiten.

Die Aktion richtet sich an alle Jugendlichen im Alter zwischen 14 und 20 Jahren. Theatererfahrung ist nicht notwendig.

Die Vorbereitungs-Workshops stehen am Sonnabend, 12. Januar, und am Sonnabend, 9. März, sowie am Donnerstag, 31. Januar, und Donnerstag, 14. Februar, auf dem Programm. Die russische Jugendlichen sind vom 22. bis 31. März in Mölln zu Gast. Der Gegenbesuch der Deutschen ist vom 5. bis 14. April geplant.

Weitere Infos geben Victoria Wollweber, erreichbar unter Tel. 0151-55141038, und Ole Märtens, erreichbar unter Tel. 04541-888482.

Sämtliche Fakten und Informationen sind zudem unter www.Kreis-RZ.de/Russland zu finden. Bewerbungsschluss ist der 11. Januar 2019.

Print Friendly, PDF & Email