„Die Perlen Großbritanniens“

„Die Perlen Großbritanniens“ zeigt am Dienstag, 22. Januar, der Diplom-Geograf Wolfgang Senft im Augustinum Aumühle. Im Fokus seiner Multivisionsshow stehen die Inselwelten vor England, Schottland, Wales und Irland. Die Veranstaltung beginnt um 17 Uhr.

Großbritannien liegt sehr nahe, und ist dem europäischen Kontinent doch ferngeblieben. Die Uhren gehen anders, die Menschen halten standhaft an Bewährtem fest. Es erwartet Sie eine Inselwelt ganz eigener Prägung, mit landschaftlicher Vielfalt und großem kulturellem Angebot. Auf Abstechern ins Landesinnere gelangt man zu berühmten englischen Gärten, Burgen, Schlössern und Natursehenswürdigkeiten ersten Ranges, wie zum Beispiel dem berühmten Giants Causeway an der rauen Küste Nordirlands: eine Basaltsäulenlandschaft von bizarrer Schönheit.

Die Inseln sind geprägt vom milden Meeresklima, die Vegetation ist entsprechend üppig. Durch die Straßen von Douglas auf der Isle of Man fährt noch heute eine historische Pferdebahn. Auf den Felsen und Klippen der Nachbarinsel Calf of Man siedeln und brüten zahlreiche seltene Seevögel und Seehunde. Auf der Isle of Wight hatte Englands berühmte Monarchin, Königin Viktoria, ihren Sommersitz. Ein weiteres Highlight ist der zu den Hebriden gehörende St. Kilda Archipel, der auf vielen Karten Großbritanniens nicht einmal verzeichnet ist. Die Inseln wurden von der Unesco zum Weltnaturerbe erklärt. Die digital präsentierte und live kommentierte Multivisionsshow zeigt einige der entlegensten, unbekanntesten und schönsten Regionen Großbritanniens.