Schwingende Zwiegespräche auf zehn Saiten

Mit Martin Wind (Kontrabass) und Ulf Meyer (Gitarren) gastieren am Sonnabend, 18. Mai, zwei Jazzvirtuosen im Rokokosaal des Kreismuseums (Ratzeburg). Konzertbeginn ist um 20 Uhr.

Das Duo, das auf Einladung des Jazzclubs Ratzeburg den Weg in die Region findet, ist dafür bekannt, mit nur wenigen Akkorden, eine unvergleichlich relaxte Stimmung zu erzeugen. Je gelassener das Zwiegespräch, desto intensiver wird das Hörerlebnis. Betreten diese beiden Virtuosen gemeinsam die Bühne, kann sich das Publikum sicher sein: Was ihm in den nächsten Stunden geboten wird, ist Jazz auf höchstem Niveau.

Wind und Meyer spielen seit einem Vierteljahrhundert gemeinsamen zusammen. In dieser Zeit haben sie ein blindes Vertrauen füreinander entwickelt. Sie bilden – eine „homogene Einheit an zehn Saiten“, wie es ein Kritiker mal beschrieb. Der akustisch exquisit eingefangene Dialog der beiden Saiteninstrumente vermag mit seiner erhabenen Schlichtheit ungehindert ins Gefühlszentrum des Hörers vorzudringen und erzeugt dort Emotionen, die jede Körperzelle in wohlige Schwingungen versetzt.

Karten gibt es im Vorverkauf in der Touristeninformation Ratzeburg, Unter den Linden 1, in Ratzeburg, erreichbar unter Tel. 04541-8000886, oder an der Abendkasse.

Print Friendly, PDF & Email