„Alles Bach“

„Alles Bach“ lautet das Motto am Sonnabend, 8. Juni, im Ratzeburger Dom. Das Faboi Doppelrohrquartett spielt mit Kantor Christian Skobowsky (Orgel) Kompositionen von Johann Sebastian Bach und seinen musikalischen Namensvettern. Konzertbeginn ist um 20 Uhr.

Das Faboi Doppelrohrquartett gibt es seit 2010. Es setzt sich aus Fabian Schäfer (Oboe), Tatjana Winkler (Englischhorn), Sabine Kaselow (Oboe d`amore, Bassoboe) und Sabine Müller (Fagott) zusammen. Die Musiker kennen sich durch ihr gemeinsames Engagement bei der Staatskapelle Berlin.

Mit der Hinzunahme von Oboe d`amore, Heckelphon oder auch Kontrafagott erreicht das Ensemble in seinen Konzerten außergewöhnliche und äußerst originelle Klangfarbenkombinationen. Zugleich zeigt sich die Vielseitigkeit des Quartetts in seiner unkonventionellen Programmkonzeption.

Mit großer Spielfreude führen die Bläser nicht nur Originalkompositionen heutiger Zeit auf, sondern auch bearbeitete Werke verschiedener Musikepochen und -stile. So verbinden sie nicht selten in ihren Konzerten phantasievoll Bachs „Kunst der Fuge“ mit Musik von Astor Piazzolla genauso wie sie Zeitgenössisches neben Musik aus der Renaissancezeit stellen.

Uraufführungen von Auftragskompositionen gehören ebenfalls zum Programm, wobei das Quartett sich hier auch gerne um Spielpartner wie beispielsweise Pianisten zum Quintett erweitert, um seine Besetzungsmöglichkeiten noch variabler zu gestalten. Mit eigener Moderation runden die Musiker ihre Konzerte ab.

Im Ratzeburger Dom spielen sie Musik von Johann Christoph Friedrich Bach, von Wilhelm Friedemann Bach, Carl Philipp Emanuel Bach, Johann Christian Bach und natürlich – wie bereits erwähnt – vom berühmten Johann Sebastian Bach.

Quelle: http://sabine-kaselow-oboistin.de/faboi-doppelrohrquartett-berlin/

Faboi Doppelrohrquartett, Konzert, 8. Juni, Dom, Domhof 35, Ratzeburg, 20 Uhr

Print Friendly, PDF & Email