Freundeskreis Karlheinz Goedtke erarbeitet Werkverzeichnis

Der Möllner Bildhauer Karlheinz Goedtke wäre am 15. April 104 Jahre alt geworden. Mittlerweile gibt es einen Verein der sich um das Erbe des Künstlers kümmert: Der Freundeskreis Karlheinz Goedtke wurde 2015 zu dessen 100. Geburtstag gegründet. Seitdem arbeitet der Verein daran, sein Werk systematisch zu dokumentieren und so seine künstlerische Leistung zu würdigen. Gerne nimmt der Freundeskreis noch neue Mitglieder auf. Wer Interesse hat, ist am Freitag, 14. Juni, zur Jahresversammlung im Stadthauptmannshof Mölln eingeladen. Los geht es um 17 Uhr.

„Karlheinz Goedtke war während meiner Schulzeit am Technischen Gymnasium an den damaligen beruflichen Schulen in Mölln mein Kunsterzieher, so dass ich neben der Bewunderung für seine Skulpturen auch eine Sicht auf den Kunstpädagogen Goedtke habe, den ich außerordentlich schätzte“, erinnert sich Klaus Schlie, Vorsitzender des Freundeskreises Karlheinz Goedtke.

Schlie freut sich, dass der Verein bei der Erstellung des Werkverzeichnisses – das sowohl in analoger als auch in digitaler Form öffentlich gemacht werden soll – vom Möllner Museumsleiter Michael Packheiser unterstützt wird.

Weit mehr als 200 Plastiken Karlheinz Goedtke sind im öffentlichen Raum – auf Plätzen, Schulhöfen, kirchlichen Gebäuden und an anderen Orten – aufgestellt. „Die meisten Standorte haben wir mittlerweile erfasst. Es gibt aber immer wieder Hinweise auf Werke Goedtkes, die dem Künstler vor Ort oftmals gar nicht mehr zugeordnet werden“, so Klaus Schlie.

Der Verein freut sich über jeden Hinweis zu Werken Goedtkes, gleich ob im öffentlichen Raum oder im privaten Besitz. Ansprechpartner ist dafür die Geschäftsstelle der Stiftung Herzogtum Lauenburg, unter deren Dach der Freundeskreis in der Kulturremise in den Goedtkezimmern seinen Sitz hat.

Besonders erfreut ist der Verein über eine großzügige Spende der Prof. Dr. Werner-Petersen-Stiftung in Kiel, die dem Freundeskreis mit einer Förderung in Höhe von 27.000 € überhaupt erst die systematische Arbeit am Werkverzeichnis ermöglicht.

Dankbar ist der Freundeskreis auch über das ehrenamtliche Engagement des Leiters der Stadtbildstelle in Mölln, Hans-Werner Kuhlmann. Er hat mit großem Aufwand und unter besonderen technischen Bedingungen schon einmal einen Großteil des grafischen Werkes von Karlheinz Goedtke digital fotografisch erfasst und so für das Werkverzeichnis verfügbar gemacht.

Jahresversammlung Freundeskreis Karlheinz Goedtke, 14. Juni, Stadthauptmannshof, Stadthauptmannshaus, Rittersaal, Hauptstraße 150, Mölln, 17 Uhr

Print Friendly, PDF & Email