Hundert für die schönen Dinge

Der Lauenburgische Kunstverein (LKV) feiert seinen 35. Geburtstag. Seit seiner Gründung hat er 370 Veranstaltungen, darunter 138 Ausstellungen, 45 Vorträge und 32 Lesungen organsiert. Zur Geschichte des Vereins gehören hochkarätige Kunstschauen wie die Ausstellungsreihe „Kunst und Keramik“, die außergewöhnliche Arbeiten aus diesem Bereich zeigte. Zudem folgten berühmte Literaten und Publizisten dem Ruf des LKV. So fanden etwa Günter Grass, Hertha Müller und Walter Jens den Weg ins Lauenburgische. Eine Besonderheit waren auch die guten Kontakte, die der Verein zur Kunstszene der DDR pflegte. Sie gingen auf das kürzlich verstorbene Gründungsmitglied Hiltrud Lübbert zurück. Die Folge war, dass der LKV in … Hundert für die schönen Dinge weiterlesen