Musikalischer Kunstdialog mit „Stringpuls“

Im Rahmen der Ausstellung „Was uns anmacht“ gastiert am Sonntag, 18. August, das Trio „Stringpulse“ im Amtsrichterhaus Schwarzenbek. Die Veranstaltung beginnt um 18 Uhr. Mit ihrer Musik tritt die Band in den Dialog zu den Bildern der Malerinnen Anke Schwenke und Sandra Ünsever.

„Stringpulse“ präsentieren ihre Musik mit Harfe, Cello und Percussion-Instrumenten. Mit diesem eher ungewöhnlichen Mix widmen sie sich verschiedenen Stilen, Klangwelten und Epochen. Zu den musikalischen Zutaten gehören irischer, schottischer und skandinavischer Folk sowie eine kräftige Prise Jazz. Eine besondere Würze entfalten die Improvisationen. Das alles zusammen ist das Rezept für einen besonderen Sound, der mal dynamisch, mal explosiv, mal meditativ daherkommt.

„Stringpulse“ sind Andreas Buschmann (Harfe), Lucja Wojdak (Cello) und Detlef Schaper (Percussion).

„Stringpulse“, 18. August, Amtsrichterhaus Schwarzenbek, Körnerplatz 10, Schwarzenbek, 18 Uhr