„Der Junge muss an die frische Luft“

Mit „Der Junge muss an die frische Luft“ gibt es am Sonntag, 15. September, im Augustinum Aumühle die Kinofassung von Hape Kerkelings gleichnamigen Roman zu sehen. Die Filmvorführung beginnt um 19.30 Uhr.

Worum geht es? Der neunjährige Hans-Peter ist ein wenig pummelig, lässt sich davon aber nicht bedrücken. Stattdessen feilt er fleißig an seiner großen Begabung, andere zum Lachen zu bringen, was sowohl bei den Kunden im Krämerladen seiner Oma Änne als auch bei seiner ebenso gut gelaunten wie feierwütigen Verwandtschaft gerne gesehen wird. Doch dann wird seine Mutter Margret wegen einer chronischen Kieferhöhlenentzündung operiert und verliert ihren Geruchs- und Geschmackssinn, wodurch sie in eine schwere Depression verfällt.

Der ebenso berührende wie humorvolle Film basiert auf dem autobiografischen Roman Hape Kerkelings, in dem der Autor und Entertainer die schwierigen Situationen seiner Kindheit beschreibt.

Veranstalter sind das Augustinum Aumühle und der Filmring Reinbek.

„Der Junge muss an die frische Luft“, 15. September, Augustinum, Mühlenweg 1, Aumühle, 19.30 Uhr